Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann beleidigt Zugpersonal in Flensburg
Nachrichten Schleswig-Holstein Mann beleidigt Zugpersonal in Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 06.05.2019
Von Laura Treffenfeld
Streit am Bahnhof Flensburg. 40-jähriger Mann beleidigt Zugpersonal mit einem Alkoholwert von über drei Promille. Quelle: Friso Gentsch
Flensburg

Gegen 19 Uhr ist daraufhin die Bundespolizei zu dem abfahrbereiten Zug gerufen worden.

Die Beamten am Bahnhof Flensburg stellten vor Ort fest, dass der alkoholisierte Mann offensichtlich nicht einverstanden war mit dem Ausschluss an der Zugfahrt. Er beleidigte den Zugbegleiter und versuchte, ihn zu bespucken.

Die Bundespolizisten nahmen den 40-Jährigen mit. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Ein mit Geflügel beladener Tiertransporter ist am Montag auf der Bundesstraße 207 verunglückt. Das Fahrzeuggespann rutschte in Höhe Talkau (Kreis Herzogtum Lauenburg) an der Zufahrt zur Autobahn 24 in den Graben.

06.05.2019

Bei Kriegsende wird Gertrud Runge in Ostpreußen verhaftet und zur Arbeit gezwungen. 1947 wird sie ausgewiesen. Über das Grenzdurchgangslager Friedland gelangt sie in den Westen nach Lübeck. Heute sagt sie rückblickend: „Ich hatte großes Glück.“

06.05.2019

Der Steinburger Landrat Torsten Wendt sieht beim Wacken Open Air Schwächen im Katastrophenschutz: "Wir haben da noch ungeordnete Verhältnisse, weil ein verbindlicher Erlass des Landes zur Einsatzsteuerung fehlt", erklärte Wendt gegenüber KN-online am Rande eines DRK-Notfallsymposiums in Kiel.

Jürgen Küppers 06.05.2019