Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mit 3,38 Promille: Mann flüchtet nach Unfall in Hasloh vor Polizei
Nachrichten Schleswig-Holstein

Mann flüchtet nach Unfall in Hasloh mit 3,38 Promille vor Polizei

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 23.02.2021
Mit knapp 3,4 Promille hat ein Autofahrer in Hasloh einen Unfall veursacht.
Mit knapp 3,4 Promille hat ein Autofahrer in Hasloh einen Unfall veursacht. Quelle: picture alliance / Daniel Bockwo
Anzeige
Hasloh

In Hasloh im Kreis Pinneberg hat die Polizei einen Fahrerflüchtigen nach einer kurzen Verfolgungsfahrt gestoppt. Ein Atem-Test ergab knapp 3,4 Promille.

Der betrunkene Mann rammte am Montag einen geparkten Wagen, wie die Polizeidirektion Bad Segeberg am Dienstag mitteilte. Obwohl sich die Fahrzeuge ineinander verkeilten, konnte der 53-Jährige sein Auto nach kurzem Rangieren befreien und flüchten.

Verursacher versucht erneut zu flüchten

Kurios: Der mutmaßliche Verursacher aus Quickborn kam zurück, während Polizisten den Unfall aufnahmen. Als er die Polizisten sah, bog er allerdings wieder ab. Diese konnten den Mann aber dieses Mal schnappen.

Der 53-Jährige blieb den Angaben zufolge bei dem Unfall unverletzt. Seinen Führerschein ist er aber erst einmal los. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10.000 Euro.

Von RND/dpa/sap

Anne Holbach 23.02.2021
Kristiane Backheuer 23.02.2021
Christian Hiersemenzel 23.02.2021