Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann mit Messerstichen in Handewitt erstochen – Haftbefehl wegen Mordes
Nachrichten Schleswig-Holstein

Mann in Handewitt erstochen: Haftbefehl wegen Mordes

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 04.09.2020
In Handewitt hat ein 35-Jähriger einen 44-jährigen Mann mit einem Messer erstochen (Symbolbild).
In Handewitt hat ein 35-Jähriger einen 44-jährigen Mann mit einem Messer erstochen (Symbolbild). Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Handewitt

Nach den tödlichen Messerstichen auf einen 44-Jährigen in Handewitt bei Flensburg ist gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Das sagte am Freitag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Flensburg, Axel Schmidt.

Der 35 Jahre alte mutmaßliche Täter soll bei einem Streit am Mittwoch auf offener Straße mehrfach mit einem Messer auf seinen Gegner eingestochen haben. Dieser erlag am Tatort seinen schweren Verletzungen. Laut Staatsanwaltschaft kannten sich die beiden Männer.

Ging es bei dem Streit um eine Frau?

Hintergrund der Auseinandersetzung war vermutlich der Streit um eine Frau. Der 44-Jährige habe mit der Freundin des Tatverdächtigen eine Beziehung gehabt, hieß es.

Vor dem Haftrichter habe der 35-Jährige zu den Vorwürfen geschwiegen, sagte Schmidt. Zuvor soll er bei der Polizei Angaben gemacht haben.

Von RND/dpa

Ausschussitzung zu Corona - Die Nachbarn müssen mal reden
Christian Hiersemenzel 04.09.2020
Anne Holbach 04.09.2020