Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann liegt schwer verletzt im Straßengraben: Wie zog er sich die Verletzungen zu?
Nachrichten Schleswig-Holstein

Mann liegt schwer verletzt an der K41: Gab es einen Unfall bei Heide?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 20.09.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Ein Notarzt eilte zur K41: Dort lag ein Mann schwer verletzt im Straßengraben.
Ein Notarzt eilte zur K41: Dort lag ein Mann schwer verletzt im Straßengraben. Quelle: Boris Roessle/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Heide

Ein Spaziergänger hat am vergangenen Freitag in Heide einen schwer verletzten Mann in einem Straßengraben zwischen Süderholm und Bennewohld gefunden. Unklar ist nach Polizeiangaben, was zu den Verletzungen geführt hat.

Der Spaziergänger meldete der Polizei um 8.50 Uhr den leicht bekleideten Mann in einem Straßengraben an der Kreisstraße 41. „Bei Eintreffen einer Streife reagierte der 53-Jährige nicht auf Ansprache, er wies schwere Verletzungen auf“, so Polizeisprecherin Merle Neufeld.

Im Krankenhaus: Ärzte diagnostizieren lebensgefährliche Verletzungen

Die Beamten alarmierten daraufhin einen Rettungswagen und einen Notarzt. Im Krankenhaus stellten die Ärzte dann lebensgefährliche Verletzungen bei dem Patienten aus dem Kreis Dithmarschen fest.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ob die Verletzungen möglicherweise auf die Kollision mit einem Fahrzeug oder ein sonstiges Fremdverschulden zurückzuführen sind, ist bis heute unklar. Die Ermittler der Heider Kripo bitten daher dringend um Hinweise, was dem Dithmarscher zugestoßen ist. Zeugen sollten sich unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.