Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann verwüstet Haus und Garten der Ex
Nachrichten Schleswig-Holstein Mann verwüstet Haus und Garten der Ex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 18.06.2019
Von Thomas Geyer
Foto: Landgericht Kiel
Vor dem Landgericht Kiel wurde ein Mann verurteilt, weil er in Haus und Garten seiner Ex-Freundin randaliert hatte. Quelle: Carsten Rehder
Anzeige
Kiel/Henstedt-Ulzburg

Das Landgericht Kiel hat die Berufung eines Angeklagten (50) aus dem Kreis Segeberg gegen eine Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung und Diebstahls zum Nachteil seiner Ex-Freundin verworfen. Dies teilte am Dienstag ein Gerichtssprecher auf Nachfrage mit.

Das Urteil: vier Monate Freiheitsstrafe

Damit wird das erstinstanzliche Urteil des Amtsgerichts Norderstedt rechtswirksam. Wie berichtet hatte die Geschädigte (41) den Angeklagten nach zweimonatiger Beziehung vor die Tür gesetzt, weil sie sich durch seine ständige Anwesenheit in ihrem Eigenheim bedrängt fühlte. Für den Rausschmiss rächte sich der Mann mit der Verwüstung von Haus und Garten. Zudem stahl er der alleinerziehenden Mutter Schmuck, DVDs und Werkzeug. Dafür hatte ihn das Amtsgericht im März 2017 zu vier Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Randale in Haus und Garten der Frau

Laut Urteil drang der Angeklagte einen Tag nach dem Platzverweis widerrechtlich in das Gebäude in einer Gemeinde bei Henstedt-Ulzburg ein. Statt wie gefordert seinen Hausschlüssel zurückzugeben, verklebte er Türschloss, Laptop und Klobrille, zerschnitt Matratzen und Bekleidung. Im Garten der Frau hatte der Randalierer 30 Rosenstöcke und Obstbäume zerhackt oder angesägt sowie Grünflächen weiträumig mit Unkraut-Ex vernichtet.

Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe. Er räumte lediglich ein, „aus Frust“ ein Nacktfoto der Geschädigten Ex-Freundin auf Whatsapp gepostet zu haben. Eine Zivilkammer des  Landgerichts Kiel hatte den geschiedenen Vater zweier Kinder bereits 2017 rechtskräftig zur Zahlung von 14.000 Euro Schadensersatz verurteilt.