Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Hamburg: Senat stärkt Verfassungsschutz
Nachrichten Schleswig-Holstein Hamburg: Senat stärkt Verfassungsschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 02.04.2017
Sozialarbeit der speziellen Art: Islamisten sprechen Jugendliche gezielt an, verteilen auf der Straße kostenlose Koran-Exemplare. Quelle: Britta Pedersen
Hamburg

„Die Beobachtung und Bekämpfung von Salafismus wird eine absolute Schwerpunktaufgabe des Hamburger Verfassungsschutzes bleiben“, sagte Haase. Ein Hauptaugenmerk liege dabei auch in der Aufklärung in sozialen Netzwerken. Mit 30 neuen Mitarbeitern habe der Senat den Verfassungsschutz in Hamburg zudem deutlich verstärkt.

Der Anstieg der Zahl der Salafisten ist aber laut Verfassungsschutz kein auf Hamburg beschränktes Problem, sondern ein überregionales Phänomen. Die salafistische Szene habe weiterhin Zulauf. Sie sei nach wie vor eine der dynamischsten extremistischen Bestrebungen in Deutschland und europaweit.

Im Kampf gegen den Salafismus setzt die Hansestadt neben verstärkten Ermittlungen, Beobachtungen von Rückkehrern oder Verboten von Veranstaltungen auch auf Präventionsmaßnahmen. So werden etwa unter Federführung der Sozialbehörde in Netzwerken junge Menschen betreut, die sich möglicherweise radikalisieren könnten.

Von lno

Bei einem Unfall auf der Klanxbüller Straße bei Niebüll (Landkreis Nordfriesland) ist ein Mann gestorben.

02.04.2017

Die Feuerwehr in Lübeck hat am Sonnabend ein Feuer in einem Dachstuhl in Lübeck gelöscht. Menschen wurden nicht verletzt.

Günter Schellhase 02.04.2017

Aus Sicht der Initiatoren war es ein gelungener Auftakt eines bundesweit bislang einmaligen Pilotprojektes: Insgesamt 109 Bordesholmer gaben am Sonnabend schon jetzt ihre Stimme zur Landtagswahl bei mobilen Wahlstationen ab. Dazu gehörte auch ein Wahl-Wohnmobil.

Jürgen Küppers 01.04.2017