Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Spezial-Arzt ins UKSH nach Kiel gelotst
Nachrichten Schleswig-Holstein Spezial-Arzt ins UKSH nach Kiel gelotst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 10.01.2019
Von Niklas Wieczorek
Blaulicht an: Mit Sonderrechten begleiteten die Polizisten aus Kiel den Arzt aus dem Kreis Segeberg ins UKSH. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Kiel

Wie Polizeisprecher Matthias Arends am Donnerstagnachmittag berichtete, hatten die Beamten den Arzt an der Bundesstraße 404 in Empfang genommen. Von der Edisonstraße, also der Kieler Stadtgrenze an, sei der Mediziner mit Sonderrechten begleitet worden.

Spezialist aus dem Kreis Segeberg

Nach Angaben der Klinik hatte sich ein Patient in einem "äußerst kritischen Zustand" befunden und musste dringend operiert werden. Zur Unterstützung war der Spezialist gegen 19 Uhr angefordert worden, der aus dem Kreis Segeberg kommen musste. "Aufgrund der Verkehrslage war ein rechtzeitiges Erscheinen in seiner Klinik fraglich", sagte Arends, "so dass der Kontakt zur Polizei hergestellt wurde."

Der Patient überlebte

Dank des Lotsen-Einsatzes konnte der Arzt den OP-Tisch rechtzeitig erreichen und mit seinem Team den Eingriff beginnen. Gegen 22 Uhr habe sich das UKSH ausdrücklich bei den Beamten für die "unkomplizierte Lösung" bedankt, so Arends. "Durch das rechtzeitige Erscheinen des Arztes konnte dem Patienten das Leben gerettet werden", sagte der Polizeisprecher.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Teilgeständnis des Angeklagten hat vor dem Lübecker Landgericht der erneute Prozess gegen den mutmaßlichen Todesschützen von Bargteheide begonnen. Er war deshalb im November 2017 vom Landgericht Lübeck wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

10.01.2019

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) lässt sich Zeit bei der Frage nach Sonderzahlungen für Beamte: "Wo wir beim Weihnachtsgeld am Ende landen, wissen wir heute nicht."

10.01.2019

Ministerpräsident Daniel Günther hat am Mittwochabend beim Neujahrsempfang der Landesregierung zu mehr Mut und Zuversicht aufgerufen. „Wir können und sollten uns mehr zutrauen“, sagte der Regierungschef vor gut 250 Gästen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik im Plöner Schloss.

09.01.2019