Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Nach Festnahme: Mann stirbt nach Polizeieinsatz in Bad Oldesloe
Nachrichten Schleswig-Holstein Nach Festnahme: Mann stirbt nach Polizeieinsatz in Bad Oldesloe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 13.11.2019
Der Bahnhofsvorplatz in Bad Oldesloe. Quelle: M. Thormählen
Bad Oldesloe

Am Sonntag, 3. November gegen 16.30 Uhr, wurde auf dem Bahnhofsvorplatz in Bad Oldesloe ein 37-jähriger Mann im Rahmen eines Polizeieinsatzes in Gewahrsam genommen. Drei Tage später ist er gestorben. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen nun Zeugen, die den Einsatz beobachtet haben.

37-Jähriger war alkoholisiert und belästigte Kunden

Gegen 16.20 Uhr hatte an dem Sonntag ein Ladenbesitzer im Bereich des Bahnhofes mitgeteilt, dass ein Mann nach einem Diebstahl das Geschäft trotz Aufforderung nicht verlassen wolle und die Kundschaft belästige. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten hielt sich der Mann zwischenzeitlich auf dem Bahnhofsvorplatz auf. Der 37-Jährige war augenscheinlich alkoholisiert, ausgesprochen uneinsichtig und wollte trotz eines durch die Beamten ausgesprochenen Platzverweises den Bereich nicht verlassen. Zur Durchsetzung des Platzverweises wurde der Mann daher von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen.

Gesundheitszustand verschlechterte sich in Polizeigewahrsam

Nachdem die Beamten mit dem in Gewahrsam genommenen Mann beim Polizeirevier Bad Oldesloe angekommen waren, verschlechterte sich dessen Gesundheitszustand plötzlich, so dass die Beamten Reanimationsmaßnahmen vornehmen und einen Rettungswagen alarmieren mussten. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo er am Mittwoch, 6. November, starb.

Polizei sucht Zeugen

Zur Aufklärung des Geschehens um den Polizeieinsatz auf dem Bahnhofsvorplatz suchen die Ermittler nach Zeugen: Wer kann Angaben zu dem Verhalten des Mannes und dem anschließenden polizeilichen Einsatz in Bad Oldesloe am Bahnhof machen? Wer kann Hinweise zum Ablauf der Ereignisse machen, bzw. hat den Mann auf dem Bahnhofsvorplatz gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/809-0 entgegen.

Tödliche Zwischenfälle bei Polizeieinsätzen

In der Vergangenheit ist es in Schleswig-Holstein zu tödlichen Zwischenfällen bei Polizeieinsätzen gekommen. Eine Übersicht:

von RND