Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Ermittlungen zu Hintergründen laufen
Nachrichten Schleswig-Holstein Ermittlungen zu Hintergründen laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 04.06.2018
Foto: Nach der Messerattacke in Flensburg laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.
Nach der Messerattacke in Flensburg laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Quelle: Sebastian Iwersen
Anzeige
Flensburg

Das sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt am Montag auf Nachfrage. Die 22-Jährige hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert und von ihrem Schweigerecht Gebrauch gemacht. Für die Attacke auf sie gibt es keine Zeugen.

Polizistin wurde von dem Angreifer verletzt

Nach Angaben der Ermittler hatte am Mittwochabend vergangener Woche ein 24 Jahre alter Mann aus Eritrea die Beamtin aus Bremen mit einem Küchenmesser angegriffen, als sie beim Halt in Flensburg zur Ausgangstür gehen wollte. Ein 35 Jahre alter Mitreisender aus Köln hatte ihre Hilferufe gehört und wollte ihr helfen. Der Deutsche wurde von dem Angreifer ebenfalls schwer verletzt. Die Polizistin, die nicht dienstlich unterwegs war, aber ihre Uniform trug, hatte den Tatverdächtigen mit ihrer Dienstwaffe erschossen.

Der 24-Jährige war im September 2015 nach Deutschland eingereist und hatte eine befristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland. Er wohnte in Nordrhein-Westfalen. Die Staatsanwaltschaft geht nicht davon aus, dass er und der 35-Jährige aus Köln sich kannten. Für einen terroristischen Hintergrund der Tat gibt es keine Hinweise.

Von lno