Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Busfahrer-Streik in Kiel, Neumünster, Lübeck und Flensburg
Nachrichten Schleswig-Holstein Busfahrer-Streik in Kiel, Neumünster, Lübeck und Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 18.03.2017
Von Robert Michalla
Foto: In Kiel wird die KVG am Dienstag bestreikt.
In Kiel wird die KVG am Dienstag bestreikt. Quelle: Frank Peter (Archiv)
Anzeige
Kiel/Neumünster

Betroffen sind am Montag der Stadtverkehr Lübeck und der SWN Verkehr in Neumünster, teilte die Gewerkschaft am Freitag mit. Die Priwall-Fähre in Lübeck-Travemünde und die Linien der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft werden nicht bestreikt. Am Dienstag sollen die Beschäftigten der Kieler Verkehrsgesellschaft und von Aktiv Bus Flensburg ihre Arbeit niederlegen.

Busfahrer-Warnstreik dauert kompletten Tag

Bei der Gewerkschaft hieß es am Freitag auf Anfrage, dass sich Pendler auf einen ganztägigen Streik einstellen müssten. Starten sollen die Arbeitsniederlegungen ab dem Betriebsbeginn. Bereits Anfang März hatten die Busfahrer in Schleswig-Holstein ihre Arbeit niedergelegt, die Busse standen dabei jedoch nur bis 9 Uhr im Depot.

In Kiel etwa hatten 250 Beschäftigte die Arbeit niedergelegt, 150 Busse blieben auf dem Betriebshof. Dass der Warnstreik in der kommenden Woche den gesamten Tag lang dauern soll, nannte die Gewerkschaft „ein Signal an die Arbeitgeber“. Die nächste Verhandlungsrunde zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern ist die vierte.

Grund für die Warnstreiks seien die aus Sicht der Gewerkschaft stockenden Verhandlungen zum Tarifvertrag Nahverkehr, sagte Verdi-Verhandlungsführer Gerhard Mette am Freitag. Die Gewerkschaft fordert mindestens 145 Euro mehr Gehalt für die Beschäftigten.

Frank Behling 17.03.2017
Ehefrau legt Fahrerlaubnis vor - Polizei erwischt Rentner ohne Führerschein
KN-online (Kieler Nachrichten) 17.03.2017
Spendenaktion für Kinder - Live-News am Morgen, 17.03.2017
Julia Carstens 17.03.2017