Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Welterbe-Antrag für Haithabu und Danewerk
Nachrichten Schleswig-Holstein Welterbe-Antrag für Haithabu und Danewerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 13.12.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Das mehr als 1000 Jahre alte Wikingerdorf in Haithabu bei Schleswig hat eine historische Bedeutung für den gesamten Ostseeraum. Quelle: dpa
Kiel

„Eine Eintragung als Unesco-Kulturlandschaft wäre ein großer Erfolg für die Region und für Schleswig-Holstein insgesamt“, sagte Spoorendonk nach einer Kabinettssitzung am Dienstag. Im vergangenen Jahr hatte das Unesco-Welterbekomitee Nachbesserungen für einen gemeinsamen Antrag mehrerer Länder für das Wikingererbe in Nordeuropa verlangt. Nun will das Land Haithabu und Danewerk einzeln als „archäologische Grenzlandschaft von Haithabu und dem Danewerk“ nominieren und dabei auf die besondere Bedeutung durch die Grenzlage an der Schleswiger Landenge abstellen, die gleichzeitig in der Wikingerzeit auch zum Handelsknoten zwischen Nord- und Ostsee wurde. Eine Entscheidung darüber wird im Sommer 2018 erwartet.

Das Danewerk, ein frühmittelalterlicher Befestigungswall, gilt als größtes Bodendenkmal Nordeuropas. Die Wikingerstadt Haithabu bei Schleswig war vom 9. bis 11. Jahrhundert eines der bedeutendsten Handelszentren Nordeuropas.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Strafgerichte in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr 754 Menschen wegen Gewaltdelikten verurteilt und damit fünf Prozent weniger als im Jahr zuvor. Bei einem Fünftel der Verurteilten wurde eine Freiheits- oder Jugendstrafe ohne Bewährung verhängt, wie das Statistikamt am Dienstag mitteilte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 13.12.2016
Schleswig-Holstein Frauen sollen Silvester unbeschwert feiern - Landespolizei schickt mehr Beamte auf die Straße

Nach den massenhaften sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln und Hamburg rüstet sich die Polizei bundesweit für den bevorstehenden Jahreswechsel. Auch Schleswig-Holsteins Polizei will für unbeschwertes Feiern sorgen.

Bastian Modrow 13.12.2016

Regelmäßig warnt die Landespolizei vor den Gefahren durch Cyber-Kriminelle, jetzt ist die Behörde selbst Opfer einer Web-Attacke geworden.

Bastian Modrow 13.12.2016