Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Honig ohne Gift vom Jakobskreuzkraut
Nachrichten Schleswig-Holstein Honig ohne Gift vom Jakobskreuzkraut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 23.06.2017
Von Heike Stüben
Sven Petersen aus Schwentinental ist einer von 15 Hobbyimkern in dem neuen Projekt der Stiftung Naturschutz. Er zeigt ein Rähmchen aus einer Halbzarge. Petersen hofft, dass die Bienen die Waben auf der relativ kleinen Fläche schneller füllen und verschließen werden. Quelle: Sven Janssen
Schwentinental

15 Imker machen bei dem Versuch mit. Einer davon ist Sven Petersen aus Schwentinental. „Wir Imker wollen natürlich möglichst gar keine Pyrrolizidinalkaloide, also PA, in unserem Honig haben. Aber die Bienen fliegen nun einmal dahin, wo es ein großes Angebot gibt und sie nicht lange suchen müssen“, sagt Anke Last, Vorsitzende des Landesimkerverbandes Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker. Eine Lösung könnte deshalb sein: Der Honig wird schon Anfang Juli geschleudert, bevor das Jakobskreuzkraut voll erblüht ist.

Doch zu diesem Zeitpunkt ist der Sommerhonig in den großen Bienenkästen noch nicht reif. Nutzt der Imker aber deutlich kleinere Holzkästen, dann könnte es schneller gehen. Genau das testen zur Zeit die 15 Imker. Sie haben Bienenbeuten mit kleineren Modulen (Halbzargen) und Standardmodulen (Vollzargen) nebeneinander aufgestellt. „Anfang Juli kann ich den Honig aus den Halbzargen wohl schleudern“, erklärt Sven Petersen, „dann wird der Honig auf PA untersucht. Dasselbe passiert Ende Juli dann auch mit dem Honig aus den Vollzargen.“ Danach wird klar sein, ob das frühe Schleudern die Belastung mit PA verhindern oder zumindest reduzieren kann. Das Landwirtschaftsministerium stellt für das Projekt 3500 Euro bereit.

2016 wurden in 75 Prozent der 286 untersuchten Sommerhonige PA nachgewiesen. Panik hält Dr. Aiko Huckauf vom Kompetenzzentrum Jakobskreuzkraut dennoch für unangebracht: Denn es wurden nur Honige mit hohem PA-Risiko einbezogen. "Das ist eine worst-case-Untersuchung." Und von den belasteten Proben hätten nur 18 Prozent den Orientierungswert von 140 Mikrogramm PA pro Kilo Honig überschritten. "Dieser Honig ist natürlich nicht in den Verkauf gekommen." Und: Nur ein knappes Drittel des Honigs im Land ist Sommerhonig. Die Masse produzieren die Bienen vorher - ganz ohne Jakobskreuzkraut.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer müssen am Wochenende wieder mehr Zeit einplanen: Die A7 wird von Freitag, 17 Uhr, bis Sonntagabend zwischen Schleswig-Schuby und Jagel voll gesperrt. Eine weitere Sperrung der Autobahn wird zwischen Quickborn und Schnelsen-Nord eingerichtet - allerdings nur nachts.

Tanja Köhler 23.06.2017

Bei einer Hausdurchsuchung in Sahms im Kreis Herzogtum Lauenburg sind größere Mengen Waffen und Waffenteile sowie Chemikalien gefunden worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Freitag.

23.06.2017

Krabben aus der Nordsee sind so teuer wie nie. Für ein Krabben-Brötchen müssen Verbraucher in Schleswig-Holstein deshalb tief in die Tasche greifen. Dennoch scheint der Appetit ungebrochen.

23.06.2017