Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Norovirus: Zahl der Erkrankungen in Schleswig-Holstein deutlich gestiegen
Nachrichten Schleswig-Holstein Norovirus: Zahl der Erkrankungen in Schleswig-Holstein deutlich gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 13.11.2019
Proben werden untersucht: Noroviren verursachen viele Darminfektion in Deutschland. Quelle: Wolfgang Thieme /lth/lsn
Kiel

Die Zahl der Norovirus-Erkrankungen in Schleswig-Holstein ist im Jahr 2018 deutlich gestiegen. Im Vergleich zu 2017 sei die Zahl der Fälle von 1726 auf 2258 gestiegen, teilte die AOK Nordwest am Mittwoch in Kiel mit.

Die Krankenkasse berief sich dabei auf Angaben des Robert-Koch-Instituts in Berlin. Hochsaison sei im Herbst und Winter. Das Virus sei hochansteckend und verursache Übelkeit, Erbrechen und Durchfälle. Besonders betroffen seien Senioren und Kinder unter fünf Jahren, weil sie über geringere Flüssigkeitsreserven verfügten.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Schleswig-Holsteins Familienminister Heiner Garg (FDP) hat den Beschluss der Bundesregierung für eine Ganztagsbetreuung an Grundschulen als unzureichend kritisiert. Die Finanzierung sei nicht gesichert, sagte der Politiker und forderte, dass der Bund für die Extra-Kosten aufkommen soll.

13.11.2019

Drei Tage nach einem Polizeieinsatz in Bad Oldesloe ist ein Mann im Krankenhaus gestorben. Der angetrunkene 37-Jährige wurde am Bahnhof festgenommen, weil er den Bereich trotz eines Platzverweises nach einem Ladendiebstahl nicht freiwillig verlassen wollte.

13.11.2019

Wegen Misshandlung ihrer Kinder und Betruges muss eine 49 Jahre alte Mutter aus Lensahn (Kreis Ostholstein) für acht Jahre ins Gefängnis. Sie wurde noch im Lübecker Gerichtssaal festgenommen.

13.11.2019