Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Hier lodern 2018 die Osterfeuer
Nachrichten Schleswig-Holstein Hier lodern 2018 die Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 29.03.2018
Das Osterfeuer auf der Bad Segeberger Rennkoppel – hier im Jahr 2015 – soll in diesem Jahr wieder stattfinden. Quelle: Michael Stamp
Anzeige
Kiel

Seit dem zweiten Jahrhundert feiern Christen Ostern als das höchste kirchliche Fest. Dabei geht, so zumindest eine der Deutungen des Namens Ostern, dieses auf ein Fest zu Ehren der germanischen Göttin der Morgenröte Ostara zurück.Nach dieser Überlieferung sollte mit dem Feuer der Winter vertrieben werden, den Flammen wurde eine reinigende Kraft nachgesagt.

Vertreibung des Winters

Aber auch in der Liturgie der christlichen Kirchen spielt das Osterfeuer eine Rolle. Seit dem Mittelalter sind diese auch in den christlichen Überlieferungen zu finden. Zu Beginn der Osternacht wird eine Flamme entfacht. Dabei versammelt sich die Gemeinde um das Feuer, der Pfarrer entzündet ein Kerze, die dann als "Christus, Licht der Welt" ("Lumen Christi") symbolisierend als Osterkerze in die Kirche getragen wird.

Anzeige

Treffpunkt der Geselligkeit

Genauso vielfältig sind auch die Feuer, die in den Tagen rund um das Osterfest in Hamburg und Schleswig-Holstein stattfinden. Vor der Hamburger Jubilatekirche beginnt etwa der Ostersonntag um 5.30 Uhr mit einem Osterfeuer und anschließendem Gottesdienst. Und in Bad Segeberg findet nach einer Pause wieder ein Osterfeuer mit Programm auf dem dortigen Landesturnierplatz statt.

Heute dienen die Osterfeuer vor allem der Geselligkeit. Experten raten, das Material erst kurz vorher zu sammeln oder andernfalls umzusetzen, um die Tiere aufzuschrecken. Außerdem sollte stets ausreichend Abstand zum Feuer gehalten und auf Brandbeschleuniger verzichtet werden. Mit diesen Sicherheitshinweisen steht einem gemütlichen Abend bei Stockbrot und Bratwurst nichts entgegen.

Feuerwehr warnt

Nach einigen tragischen Vorkommnissen in den vergangenen Jahren, haben die Feuerwehren einige konkrete Ratschläge für Osterfeuer herausgegeben. Um Ärger zu vermeiden, sollten Veranstalter das Osterfeuer bei der zuständigen Behörde -zumeist das Ordnungsamt – anmelden. Auch zum Verbrennen sollten nur trockene und unbehandelte Pflanzenreste und Holz benutzt werden. Häufig sind die Aufschichtungen auch Zufluchtsorte für kleinere Tiere. Vor dem Anzünden sollten die Veranstalter also das Brennmaterial noch einmal kurz umschichten, damit das Osterfeuer nicht zu einer Flammenfalle für Tiere wird. Wegen des entstehenden Rauchs und der Hitze sollte ein Mindestabstand von 50 Metern zu Gebäuden und Bäumen und 100 Meter zu Straßen nicht unterschritten werden. Strohballen, die dicht am Feuer aufgebaut sind, können mitunter alleine durch die Hitze Feuer fangen und sollten nicht als Sitzgelegenheit dienen. Auch auf Kinder übt Feuer eine Faszination aus, deren Folge diese oft nicht richtig einschätzen können.

Sollte ein Feuer außer Kontrolle geraten, sind die Feuerwehren auch über Ostern unter der Notrufnummer 112 ständig erreichbar.

Ihr Osterfeuer fehlt auf der Karte? Dann schicken Sie gern eine Mail an onliner@kieler-nachrichten.de

Von KN

Niklas Wieczorek 28.03.2018
Stephan Ures 28.03.2018
28.03.2018