Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Nord-Grüne verschieben Listenaufstellung
Nachrichten Schleswig-Holstein

Parteitag: Nord-Grüne verschieben Listenaufstellung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 23.10.2020
Von Christian Hiersemenzel
Die Entscheidung ist gefallen: Der Grünen-Landesvorstand, hier Ann-Kathrin Tranziska und Steffen Regis, verschieben den geplanten Listenparteitag zur Bundestagswahl.  Quelle: Carsten Rehder
Anzeige
Kiel/Büdelsdorf

Inhaltliches solle dennoch über das Videokonferenzsystem Zoom geklärt und auf der Videoplattform Youtube gestreamt werden, hieß es. Dafür stehen den Nord-Grünen nun mit dem 31. Oktober und 1. November zwei Tage zur Verfügung.

Auch über einen Parteitag draußen wurde nachgedacht

"Wir haben eine Riesenflut an Anträgen", sagte Regis. Zugleich bedauerte er, dass man auf eine Präsenzveranstaltung coronabedingt verzichten müsse. Zuletzt habe man sogar über eine Veranstaltung draußen beraten. Das komme aus Witterungsgründen aber nicht mehr in Frage. Eine Listenaufstellung dauert nach Schätzung des Vorstands bis zu sieben Stunden.

Anzeige

Anwesenheit ist eigentlich notwendig

Bisher sind die Parteien verpflichtet, für die Nominierung ihrer Listen die Anwesenheit der Parteiwählerschaft herzustellen. "Jetzt hoffen wir darauf, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer eine andere Lösung entwickelt", sagte Regis.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Christian Hiersemenzel 23.10.2020
Christian Hiersemenzel 23.10.2020
23.10.2020