Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Jugendlicher (14) raubt Supermarkt mit Pistole aus
Nachrichten Schleswig-Holstein Jugendlicher (14) raubt Supermarkt mit Pistole aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 06.02.2020
Zeugen erkannten den mutmaßlichen Täter wieder, als er sich erneut im Supermarkt aufhielt. Quelle: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Pinneberg

Nach einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Pinneberg hat die Polizei einen 14-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Am 11. Januar hatte ein Unbekannter mit einer schwarzen Pistole vom Kassierer des Marktes verlangt, ihm das Bargeld aus seiner Kasse auszuhändigen.

Die anschließende Fahndung nach dem geflüchteten Täter blieb zunächst erfolglos. Nachdem der Tatverdächtige jedoch erneut von Zeugen im Supermarkt gesichtet wurde, gelang der Polizei am Samstag die vorläufige Festnahme des Jugendlichen, so die Polizei am Donnerstag.

Lesen Sie hier mehr zum Thema: „Wie mache ich mein Haus vor Einbrechern sicher?“

In den dunklen Jahreszeiten steigt die Angst vor Einbrüchen. Aber wann kommen Einbrecher wirklich – und wie schützt man sich am besten? Hier gibt es Antworten.

Von RND/dpa

Sie bekämpfen Flammen, pflanzen Bäume oder unterrichten Flüchtlinge: Ehrenamtliche übernehmen auch in Schleswig-Holstein große Verantwortung. Um noch mehr Menschen für solche Aufgaben zu begeistern, richtet das Ehrenamtsnetzwerk Schleswig-Holstein seit 2006 alle zwei Jahre die Ehrenamtsmesse aus.

Jonas Bickel 06.02.2020

Ein Maschinengewehr, Langwaffen, Panzerfaustköpfe, Mörsergranaten, mehrere Kilogramm Sprengstoff, Chemikalien sowie Reichskriegsflaggen und NS-Devotionalien: Die Polizei hat das Wohnhaus eines 40-Jährigen in Husum durchsucht und dabei Erschreckendes gefunden.

06.02.2020

Eine Telefonnummer, die ein Ortsgespräch erwarten lässt, in Wirklichkeit aber höhere Kosten verursacht: Das hatte Helmut Wielebski bei der Handelskette Rusta festgestellt. Unsere Redaktion recherchierte. Folge: Die Bundesnetzagentur hat Rusta abgemahnt. Die Telefonnummer wurde abgeschaltet.

Heike Stüben 06.02.2020