Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Fast 800 mit Smartphones am Steuer
Nachrichten Schleswig-Holstein Fast 800 mit Smartphones am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 25.09.2018
Von Niklas Wieczorek
Die Landespolizei kontrollierte vom 17. bis 23. September auf den Straßen in Schleswig-Holstein. Quelle: Ulf Dahl (Symbol)
Anzeige
Kiel

Wie das Landespolizeiamt am Dienstagnachmittag mitteilte, sei das Ergebnis als eindeutige Warnung zu verstehen: "Obwohl die Gefahren durch die Handynutzung am Steuer mittlerweile bekannt sein dürften und das Bußgeld im vergangenen Jahr deutlich erhöht wurde, scheint die Verlockung, das Gerät in die Hand zu nehmen, doch größer zu sein", sagte Axel Behrends, verantwortlich für Verkehrssicherheitsarbeit in der Landespolizei. "Wir appellieren: Finger vom Handy! Keine Nachricht ist so wichtig, dass dadurch das Leben anderer gefährdet werden darf."

Mehr Männer und mehr junge Sünder

Die Landespolizei stellte dabei eine ungleiche Verteilung zwischen den Geschlechtern und Altersgruppen fest: "Zwei Drittel der 792 festgestellten Verstöße wurden von Männern begangen. Die Hauptzielgruppe sind Kraftfahrer zwischen 17 und 50 Jahren", sagte Behrends.

Anzeige

Auch Gurte und Führerscheine als Problem

Erwartbar war nach Polizeiangaben die Anzahl der Verstöße gegen die Anschnallpflicht: Jeder zehnte Verkehrsteilnehmer hatte laut Polizei den Gurt nicht richtig angelegt. "Besonders verantwortungslos ist es, dass immer wieder Kinder ungesichert in PKW befördert werden: es waren 15, davon sieben Kinder auf den Vordersitzen", so Axel Behrends. Des Weiteren fielen den Beamten 22 Personen ohne gültigen Führerschein auf. Die Polizei kündigte an, regelmäßige Kontrollen fortzusetzen.

25.09.2018
Stephan Ures 25.09.2018
25.09.2018