Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Verfolgungsjagd durch Gaarden
Nachrichten Schleswig-Holstein Verfolgungsjagd durch Gaarden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:58 15.01.2015
Von Günter Schellhase
Die Polizisten wollten den Pkw im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 12.50 Uhr auf dem Ostring anhalten. Quelle: Sven Janssen (Symbolfoto)
Anzeige
Kiel

Die Polizisten wollten den Pkw im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 12.50 Uhr auf dem Ostring anhalten. „In dem Moment gab der Fahrer Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon“, sagte Kiels Polizeisprecher Matthias Arends. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf.

Die rasante Fahrt durch Gaarden ging die Straße Karlstal herunter Richtung Norwegenkai. An der Rechtskurve vor der Halle 400 in den Gaardener Ring verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und krachte gegen drei Autos. Die Streifenwagenbesatzung konnte nach Angaben des Polizeisprechers nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in den Blechhaufen.

Kaum war der Fluchtwagen zum Stehen gekommen, rannte der Autofahrer davon. Den 15 Jahre alten Beifahrer, der im Krankenhaus wegen seiner Unfallverletzungen behandelt werden musste, nahm die Polizei fest. Er machte jedoch keine Angaben zu seinem Komplizen. Als Grund für die wilde Flucht gab er aber an, dass sie den Wagen, einen Daihatsu, gestohlen hatten.

Der 15-Jährige durfte später wieder gehen, wurde am Donnerstag aber nochmals von Beamten zur Sache vernommen. Ob er dabei verriet, wer der Fahrer ist, blieb unklar.