Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Bilsen: Polizei ermittelt nach B-4-Unfall
Nachrichten Schleswig-Holstein Bilsen: Polizei ermittelt nach B-4-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 25.03.2019
Von Niklas Wieczorek
Bei dem Unfall am Freitagnachmittag waren ein BMW- und ein Ford-Fahrer mit ihren Autos frontal zusammengestoßen. Quelle: Danfoto
Anzeige
Bilsen/Quickborn

Damit bestätigte die Behörde Informationen des NDR. Demnach ermittelt die Autobahnpolizei nach dem Zeugenhinweis wegen unterlassener Hilfeleistung gegen die Autofahrer. Sie sollen trotz des Unfalls nicht angehalten haben, um zu helfen.

Zwei Männer starben

Bei dem Unfall am Freitagnachmittag waren ein BMW- und ein Ford-Fahrer mit ihren Autos frontal zusammengestoßen. Beide starben noch in ihren Fahrzeugen am Unfallort. Eine weitere Person musste aus dem Ford herausgeschnitten und lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. Ihr Zustand ist weiter kritisch.

Anzeige

Unfallursache noch unklar

Der Fahrer des BMW mit polnischem Kennzeichen war gegen 14.40 Uhr auf der Bundesstraße 4 zwischen Quickborn und Bilsen aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Eine Identifizierung erschwerte, dass sein Auto völlig ausbrannte.

Die Straße blieb bis etwa 21 Uhr gesperrt. Ein Unfallsachverständiger versucht derzeit, die genaue Ursache des Zusammenstoßes zu klären.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

25.03.2019
Heike Stüben 25.03.2019
Heike Stüben 25.03.2019