Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Vater wollte mit Tochter ins Ausland
Nachrichten Schleswig-Holstein Vater wollte mit Tochter ins Ausland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 12.10.2019
Von Heike Stüben
Dänemark kontrolliert nach wie vor Einreisende aus Deutschland - in Rödby ebenso wie in Jütland. Jetzt fiel den Polizisten in Rödby ein Vater mit seiner elfjährigen Tochter auf. Quelle: Carsten Rehder
Puttgarden

Der Vater wähnte sich wohl schon in Sicherheit, als er am Donnerstagnachmittag die Fähre von Puttgarden auf Fehmarn im dänischen Rödby verließ. Doch weil die dänische Polizei an der Grenze nach wie vor kontrolliert, ging er dort in die Falle. Den Polizisten war das Verhalten des Mannes aufgefallen.

Bei der Kontrolle der Papiere stellten sie fest, dass der Mann kein Sorgerecht für die elfjährige Tochter mehr hat. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der russische Staatsangehörige, der in Hamburg lebt, die Tochter ins Ausland schaffen wollte: Laut Ausschreibung des Bundespolizeipräsidiums war es jedoch dem Kindsvater und jedem Dritten untersagt, das Kind außer Landes zu bringen. Die Mutter, die in Hamburg von dem Mann getrennt lebt, hatte am Tag zuvor vom Gericht das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekommen.

Polizei brachte Vater und Tochter zurück nach Fehmarn

Die dänischen Beamten verständigten die deutsche Bundespolizei und brachte Vater und Tochter mit der nächsten Fähre zurück nach Deutschland. Dort war bereits die Mutter informiert worden und holte das Kind kurz nach 21 Uhr bei den Bundespolizisten ab. Anschließend, so teilte Gerhard Stelke von der Bundespolizeiinspektion Kiel mit,  durfte auch der 39 Jahre alte Vater des Kindes weiterfahren. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen versuchter Kindesentziehung

Bei Mönkhagen in der Nähe von Lübeck hat ein Autofahrer eine verletzte Frau an einem Feldweg gefunden. Sie war laut Polizeiangaben geknebelt und gefesselt. Was der Frau zugestoßen ist, ist noch völlig unklar.

12.10.2019

Wenn die EU-Fischereiminister in Brüssel über die neuen Fangquoten für die Ostsee entscheiden, entscheiden sie zugleich über das Schicksal von Fischern. Für die Berufsverbände ist klar: Viele Betriebe verkraften keine Kürzungen mehr.

12.10.2019

Verfassungsschützer wollen rechtsextreme Netzwerke offenlegen. Eine Spezialeinheit verfolgt rechte Umtriebe in Chatforen und auf anderen Internet-Plattformen. Sie will auch potenzielle Attentäter aufspüren. Vor allem eines bereitet dem Verfassungsschutz Probleme.

12.10.2019