Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Polizei nimmt Verdächtige nach Einbruch in Geschäft vorläufig fest
Nachrichten Schleswig-Holstein Polizei nimmt Verdächtige nach Einbruch in Geschäft vorläufig fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 28.01.2019
Am Sonnabend wurden auf Hinweis eines Zeugen zwei tatverdächtige Lübecker in Travemünde festgenommen. Quelle: dpa
Anzeige
Travemünde

Am Sonnabend gegen 19.30 Uhr hat ein Passant, der sich auf der Priwallfähre befand, beobachtet, wie zwei Männer sich am Eingang eines dortigen Geschäfts zu schaffen machten. Der Zeuge informierte daraufhin die Polizei, die bereits kurze Zeit später feststellte, dass die Tür zu dem Laden geöffnet worden war. Zur selben Zeit entfernte sich ein Mann von dem Geschäft und stieg in einen in der Nähe geparkten Wagen ab, der sogleich losfuhr.

Einer der mutmaßlichen Täter versteckte sich auf der Rückbank des Pkw

Die Beamten bemerkten dies und stoppten das Fahrzeug. Zunächst machte es den Anschein, als sitze lediglich der Fahrzeugführer in dem Pkw. Bei näherer Überprüfung des Wagens entdeckten die Beamten jedoch einen auf der Rückbank liegenden Mann, der sich dort offenbar verstecken wollte. Im Fußraum des Pkw fanden die Polizisten sowohl Einbruchswerkzeug als auch Diebesgut – Bargeld in geringem dreistelligen Bereich. Die zwischenzeitlich herbeigerufenen Unterstützungskräfte stellten außerdem fest, dass die Kasse des aufgebrochenen Geschäfts geöffnet worden war.

Anzeige

Ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden tatverdächtigen Lübecker wurde eingeleitet

Die beiden tatverdächtigen Lübecker im Alter von 42 und 51 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Da sie jedoch einen festen Wohnsitz haben, wurden sie im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen sie eingeleitet.

Josephine Andreoli

28.01.2019
28.01.2019