Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein 13 Autofahrer am Smartphone erwischt
Nachrichten Schleswig-Holstein 13 Autofahrer am Smartphone erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 26.04.2018
Polizisten kontrollierten am Mittwoch zahlreiche Autofahrer in Flensburg. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Flensburg

90 Minuten lang kontrollierte die Polizei am Mittwoch die Autofahrer. Nach Angaben eines Polizeisprechers haben die Einsatzkräfte 13 Fahrer erwischt, die an ihrem Handy spielten und zwei Fahrer, die unangeschnallt im Auto saßen. Ebenso kontrollierten sie die Geschwindigkeiten der Autofahrer in der Waldstraße vor dem Kindergarten.

Verschiedene internationale Studien hatten gezeigt, dass jeder siebte bis zehnte Verkehrsunfall durch die Ablenkung durch Smartphones, Tablets oder andere elektronische Geräte verursacht wird. Damit wird neben überhöhter Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer das Smartphone zum drittstärksten Risikofaktor.

Anzeige

Bisher galt, dass Autofahrer weder ihr Mobil- noch ihr Autotelefon während der Fahrt benutzen dürfen, wenn sie es dafür in die Hand nehmen müssen. Jetzt gilt dieses Verbot auch für Tablets, Berühungsbildschirme, Navigationsgeräte, Abspielgeräte mit Videofunktion, Fernseher, Audiorekorder oder E-Book-Reader sowie für das Schreiben von Nachrichten und dem Surfen im Internet, sagte ein Polizeisprecher. Handys dürften nur mithilfe technischer Zusatzausrüstungen genutzt werden. Nur kurze beiläufige Blickzuwendungen seien erlaubt, so der Polizeisprecher. Damit sei auch verboten, Kurznachrichten auf dem Smartphone zu lesen.

Von KN

Ulf Billmayer-Christen 26.04.2018