Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Bekannten mit Hantel erschlagen – Staatsanwalt will acht Jahre Haft
Nachrichten Schleswig-Holstein Bekannten mit Hantel erschlagen – Staatsanwalt will acht Jahre Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.11.2019
Der Angeklagte stellte sich kurz nach der Tat. Das 59-jährige Opfer starb im April 2019. Quelle: picture alliance / dpa/Oliver Berg
Kiel

Der Verteidiger plädierte laut Pressestelle des Gerichts auf sechs Jahre Haft. Das Kieler Landgericht will das Urteil am Dienstag verkünden.

Der Angeklagte hatte im Prozess gestanden, den langjährigen Bekannten im Streit erschlagen zu haben. Wie der mutmaßliche Täter war nach dessen Angaben auch das Opfer alkohol- und drogenabhängig. Dem Geständnis zufolge tranken sie am Tattag gemeinsam eine Flasche Wodka und etliche Bier. Der Bekannte habe ihm demnach einen Schlag auf sein Knie gegeben, durch den er am frühen Abend nach einem Nickerchen wieder aufwachte. Weil er sich bedroht gefühlt habe, habe er zunächst mit Fäusten und dann mit der Hantel auf Kopf und Körper des Opfers eingeschlagen.

Angeklagte stellte sich und sitzt in U-Haft

Der Angeklagte stellte sich kurz nach der Tat und sitzt seither in Untersuchungshaft. Das 59-jährige Opfer starb noch am Abend des 14. April 2019. Zuvor konnte der Mann nur noch kurz reanimiert werden.

Weitere Nachrichten aus Kiel.

Von RND/dpa

Mehr Norovirus-Erkrankungen in Schleswig-Holstein: Die Zahl der Fälle ist im Jahr 2018 deutlich gestiegen – im Vergleich zu 2017 von 1726 auf 2258. Das teilte die AOK Nordwest am Mittwoch in Kiel mit.

13.11.2019

Schleswig-Holsteins Familienminister Heiner Garg (FDP) hat den Beschluss der Bundesregierung für eine Ganztagsbetreuung an Grundschulen als unzureichend kritisiert. Die Finanzierung sei nicht gesichert, sagte der Politiker und forderte, dass der Bund für die Extra-Kosten aufkommen soll.

13.11.2019

Drei Tage nach einem Polizeieinsatz in Bad Oldesloe ist ein Mann im Krankenhaus gestorben. Der angetrunkene 37-Jährige wurde am Bahnhof festgenommen, weil er den Bereich trotz eines Platzverweises nach einem Ladendiebstahl nicht freiwillig verlassen wollte.

13.11.2019