Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Rappelvolle Straßen am ersten Ferienwochenende
Nachrichten Schleswig-Holstein Rappelvolle Straßen am ersten Ferienwochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 24.07.2016
Auf der A1 ging nichts mehr. Quelle: Markus Scholz/dpa
Hamburg/Lübeck

Das gute Wetter locke zusätzlich Wochenendausflügler an - zahlreiche Baustellen und der eine oder andere Unfall verschärften die Verkehrslage zusätzlich.

Besonders auf der A1 gab es am Sonntag zeitweise kaum ein Durchkommen: Zwischen Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) und Kreuz Lübeck staute es sich dort auf 10 Kilometer und auch zwischen Bargteheide und Reinfeld (beide Kreis Stormarn) stand der Verkehr zeitweise auf 15 Kilometer still. Auf der A20 in Richtung Lübeck entstand auf Höhe Groß Sarau (Kreis Herzogtum Lauenburg) ein Stau von rund 5 Kilometer Länge, auf der A23 stockte der Verkehr in Richtung Hamburg am Sonntag zwischenzeitlich auf 10 Kilometern.

Der Sonntag sei im Vergleich zu den vergangenen Tagen besonders staureich, so der Sprecher weiter. Für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist es das erste Wochenende der Sommerferien.

Von der Deutschen Presse-Agentur

Gegen 12.45 Uhr kam es am Sonntag auf der Autobahn 1 bei Bad Schwartau zu einem schweren Unfall mit insgesamt vier Verletzten, darunter drei Erwachsene und ein Kind. 

Jürgen Küppers 24.07.2016

Baustellen machen keine Ferien. Was Hamburger Autofahrer nervt, ist für den Bund der Steuerzahler ein gutes Zeichen. Ein Wirtschaftsexperte meint jedoch, die norddeutschen Länder könnten ein bisschen mehr investieren.

24.07.2016

Sechs Quadratmeter Freifläche muss ein mittelgroßer Hund in einem Zwinger haben. Davon können Yousef (3) und Zeinab (6) aus Syrien nur träumen. Seit fast acht Monaten leben sie mit ihren Eltern auf engsten Raum in einem Hotelzimmer. Isoliert und zum Warten verdammt.

Heike Stüben 24.07.2016