Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Das Gelb bleibt, die Schote wird fester
Nachrichten Schleswig-Holstein Das Gelb bleibt, die Schote wird fester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 12.05.2017
Von Karen Schwenke
Rapsblüte bei Dänisch-Nienhof/Schwedeneck in Schleswig-Holstein. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Doch während sich die Rapstouristen an dem Gelb satt sehen können, haben die Wissenschaftler des Instituts für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung an der Kieler Uni nur ein paar Exemplare des Kreuzblütlers in ihrem Gewächshaus. Dafür ist ihre Freude daran umso größer. Erstmals ist es den Forschen unter der Leitung von Prof. Christian Jung nämlich gelungen, den Ölraps gezielt mit Hilfe des „Genome Editing“ so zu verändern, dass die Schoten fester sind und nicht schon vor oder während der Ernte platzen.

Hunderttausend Mutationen enstehen

„Der Raps hat ja die dumme Eigenschaft, dass seine Schoten vorzeitig platzen können“, erklärt Jung. Fünf Prozent und mehr der Samen landen dann beim Dreschen auf der Erde. „Dieser erhebliche Ernteverlust kann verringert werden, und damit hat unser Projekt eine hohe Praxisbedeutung.“

Ganz neu ist das alles jedoch nicht: „Es gibt bereits Raps mit solchen Mutationen, der auch schon auf dem Markt ist“, gibt Prof. Jung zu. Seit Jahrzehnten verändere die Wissenschaft die Gene von Pflanzen durch Mutagenese mittels chemischer Substanzen oder Bestrahlung. „Dabei entstehen etwa hunderttausend Mutationen, von denen aber eigentlich nur eine erwünscht ist“, erklärt der Experte

Kommt dieser Raps auch nach Schleswig-Holstein?

Ob der neue Raps jemals auf Schleswig-Holsteins Äckern wachsen wird, ist nicht klar. Das geschieht nur, wenn er als nicht gentechnisch verändert eingestuft wird. Jung: „Er ist es de facto, so wie viele andere Nutzpflanzen auch.“ Sollte die neue Pflanze in einem behördlichen Genehmigungsverfahren als nicht gentechnisch verändert bewertet werden, wonach es derzeit aussehe, dann würden er und seine Kollegen die neue Züchtung vielleicht schon im nächsten Jahr auf einem Versuchsfeld anbauen. Seine Freude wird der Anblick des gelben Raps vor blauen Himmel und maigrünen Bäumen aber nicht steigern: „Das ist für uns nicht so wichtig, für uns als Wissenschaftler bringt schon der Anbau im Gewächshaus wichtige Erkenntnisse.“

Der Raps steht im Norden auf 106 700 Hektar in Vollblüte und wird noch bis Ende Mai für gute Laune sorgen.

Die „Volksinitiative zum Schutz des Wassers“ fordert gesetzliche Änderungen in Schleswig-Holstein. Die Initiatoren sind überzeugt: Das Wasser im Land ist nicht ausreichend geschützt. Doch in der Politik heißt es: "überflüssig" oder "rechtlich nicht machbar". Ein Gutachten soll das nun ändern.

Heike Stüben 14.05.2017

„You Can't Always Get What You Want“ - schon wenige Stunden nach dem Verkaufsstart sind am Freitag die Karten für die drei Deutschland-Konzerte der Rolling Stones nahezu ausverkauft gewesen

12.05.2017

In zwei Fällen wurden in den vergangenen Tagen Kinder von unbekannten Männern angesprochen. Die Vorfälle ereigneten sich in Kiel und Rickling. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise.

12.05.2017