Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mutter und Tochter überfallen
Nachrichten Schleswig-Holstein Mutter und Tochter überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 19.05.2017
Zwei bislang unbekannte Täter haben am Mittwoch eine 37-Jährige und ihre Tochter überfallen. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Eine 37-Jährige und ihre dreijährige Tochter sind am Mittwoch Opfer eines Raubes geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war die Frau gegen 12 Uhr im Stadtteil Brachenfeld mit dem Fahrrad unterwegs als sie von zwei Männern überfallen wurde. Demnach raubten die Täter wortlos einen rosafarbenen Turnbeutel mit diversen Sachen.

Die Frau sei mit ihrer Tochter im Kindersitz vom Brachenfelder Gehölz in Richtung Hauptstraße unterwegs gewesen. Auf einer Brücke kamen die beiden Männer laut Polizei dazu und drückten das Rad gegen das Brückengeländer, griffen nach dem Turnbeutel im Fahrradkorb und liefen weg. 

Die Männer seien der 37-jährigen schon vorher aufgefallen, dürften sich also schon länger dort aufgehalten haben. Sie konnten wie folgt beschrieben werden: Anfang 20 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß. Beide Täter trugen dunkle Kleidung und waren möglicherweise maskiert oder hatten Kapuzen vors Gesicht gezogen. Auffallend seien die weißen Bauwollhandschuhe gewesen, die beide trugen.

Eine Frau hat der Geschädigten nach Angaben der Polizei kurz nach dem Raub geholfen, außerdem waren noch zwei weitere Männer jeweils mit Hund im Gehölz unterwegs. Diese sowie weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 04321/9450 mit der Kriminalpolizei Neumünster in Verbindung zu setzen.

Von KN

Der Trend Ist erfreulich, doch Entwarnung gibt es nicht: Immer weniger Jugendliche trinken Alkohol. Dies zeigt eine Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Auch im Norden ist die Entwicklung erfreulich, doch das Problem Komasaufen ist damit noch lange nicht erledigt.

Ulrich Metschies 19.05.2017

Einen Tisch reservieren und dann ohne abzusagen doch nicht hingehen - auf Sylt ist das ein großes Ärgernis. Der Umsatzverlust liegt schon mal im vierstelligen Bereich - und das Problem ist nicht auf die Nordseeinsel beschränkt.

19.05.2017

Aufgrund einer massiven technischen Störung in der Nacht im Druckzentrum der Kieler Nachrichten konnten Teile der Auflage leider nicht fristgerecht ausgeliefert und zugestellt werden.

19.05.2017