Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Razzien gegen mutmaßliche Hamas-Unterstützer in Schleswig-Holstein
Nachrichten Schleswig-Holstein Razzien gegen mutmaßliche Hamas-Unterstützer in Schleswig-Holstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 10.04.2019
Polizeibeamte und Polizeifahrzeuge sperren im niedersächsischen Hildesheim. (Symbolbild)
Polizeibeamte und Polizeifahrzeuge sperren im niedersächsischen Hildesheim. (Symbolbild) Quelle: Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Berlin

Die Razzien richten sich gegen ein islamistisches Netzwerk, an dessen Spitze die Vereine „WWR Help“ und „Ansaar International“ stehen, die in Nordrhein-Westfalen ansässig sind und als Hilfsorganisationen auftreten. „Es bestehen Anhaltspunkte dafür, dass die Hamas finanziell und propagandistisch unterstützt wird“, teilte das Bundesinnenministerium in Berlin mit. Die palästinensische Terrororganisation Hamas bekämpfe seit ihrer Gründung die Existenz des Staates Israel.

Missachtung der Verfassung

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte, wer unter dem „Deckmantel humanitärer Hilfe die Hamas unterstützt“, missachte fundamentale Wertentscheidungen der Verfassung. Dadurch werde auch das Engagement der vielen Hilfsorganisationen diskreditiert, die sich unter schwierigen Rahmenbedingungen zur Neutralität verpflichtet hätten. „Die Ordnung des Grundgesetzes gebietet, gegen solche Aktivitäten mit Nachdruck vorzugehen“, sagte der Minister.

Seit den Morgenstunden durchsuchte die Polizei etwa 90 Objekte in Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

RND/epd