Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein A24: Polizei stoppt überladenen LKW
Nachrichten Schleswig-Holstein A24: Polizei stoppt überladenen LKW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 16.01.2018
Von Isabelle Breitbach
Der Verkehrsüberwachungsdienst Neumünster hat am Dienstagvormittag an der A24 einen gefährlich überladenen Kleintransporter erwischt. Quelle: Ulf Dahl
Gudow

Der aus der Ukraine stammende Fahrer hatte in Hamburg für gut 7000 Euro eingekauft. Seine gesamten Einkäufe lud er dann in seinen Kleintransporter und wollte mit seiner Frau und seiner Tochter zurück in die Ukraine fahren. Bei der Kontrolle wog das Fahrzeug statt der erlaubten 3500 Kilo stattliche 6370 Kilo.

Solche extremen Überladungen sind auch für die erfahrenen Verkehrsüberwacher selten. Sie stellen auch für andere Verkehrsteilnehmer ein hohes Risiko dar, unter anderem aufgrund längerer Bremswege.

Die Beamten untersagten dem 52-jähringen Fahrer die Weiterfahrt und verhängten ein Bußgeld von insgesamt 265 Euro.

Gleich drei Drogenhändler gingen den Ermittlern vom Landeskriminalamt Schleswig-Holstein und dem Zoll Hamburg ins Netz, wie das LKA am Dienstag erklärte: In Kiel haben Einsatzkräfte die Bandenmitglieder festgenommen und 20 Kilogramm Drogen sichergestellt. Am Mittwoch sollen Details folgen.

Niklas Wieczorek 16.01.2018

Mit mehr Hochhäusern will der Verband Norddeutscher (VNW) Wohnungsbauunternehmen der Wohnungsnot in Großstädten begegnen. So könnte gerade in besonders nachgefragten Städten auf dem knapper werdenden Baugrund mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden.

16.01.2018

Möbel, Kühlschränke, Waschmaschinen: Eine Bande aus Flensburg soll bei Ikea Waren im Wert von rund 170 000 Euro bestellt und nicht bezahlt haben. Jetzt stehen vier mutmaßliche Bandenmitglieder wegen Betrugs vor Gericht.

Isabelle Breitbach 16.01.2018