SH: Polizei muss einige größere Personengruppen wegen Corona auflösen
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Polizei verzeichnete "Corona-Einsätze"
Nachrichten Schleswig-Holstein Polizei verzeichnete "Corona-Einsätze"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 22.03.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Schrevenpark in Kiel ist während der Corona-Krise fast menschenleer. Quelle: Steffen Müller
Anzeige
Kiel

Zwischen Sonnabend 18 Uhr und Sonntag 13.30 Uhr verzeichnete die Polizei in Kiel 35 Einsätze, in denen Menschenansammlungen von mehr als fünf Personen aufgelöst werden mussten. Die meisten davon verliefen friedlich, teilte die Leitstelle mit. Die Einsätze führte die Polizisten sowohl zu Gruppierungen, die sich im Freien getroffen hatten, aber auch im privaten Umfeld zu Hause. Denn auch dort gilt, dass sich nicht mehr als fünf Personen auf einmal treffen dürfen, solange sie nicht zum ersten Verwandtschaftsgrad gehören. 

Auch die Landespolizei berichtet von Einsätzen, ohne Zahlen nennen zu können. Insgesamt sei es aber sehr ruhig geblieben. "Die Appelle sind angekommen, wie es scheint", sagte ein Sprecher bereits am Sonnabend. "Wir sind glücklich und zufrieden, dass die Leute so besonnen reagieren." Am Sonntag hat diese Aussage laut der Pressestelle immer noch Gültigkeit.

Anzeige

Menschen wegen Corona meist nur zu zweit unterwegs

Wie schon am Sonnabend blieben auch am Sonntag die meisten Schleswig-Holsteiner zu Hause. Der Schrevenpark in Kiel war bis auf wenige Ausnahmen menschenleer. Im Hundeauslaufbereich tobten einige Vierbeiner, die Besitzer hielten dabei untereinander Abstand. Einige Spaziergänger waren unterwegs, auf der großen Wiese, wo normalerweise bei gutem Wetter große und kleinere Gruppen zusammenkommen, spielte ein Vater mit seinem Sohn Ball, vereinzelt standen noch zwei Menschen zusammen und unterhielten sich. 

Wegen Corona: Keine Grüppchenbildung an der Kiellinie

Entspannt war die Atmosphäre am Sonntag auch an der Kiellinie. Etliche Spaziergänger und Radfahrer nutzten den Sonnenschein. Nicht zuletzt der frische, kalte Wind wirkte einer Grüppchenbildung auch auf den Bänken entgegen – man hielt, so der grobe Eindruck, unkompliziert Abstand.

Wind hält Menschen zu Hause

Der zum Teil kräftig auffrischende Wind tat vermutlich auch in Bad Segeberg sein Übriges: Trotz des ansonsten herrlichen Wetters war entlang der Promenade am Großen Segeberger See – sonst ein Hotspot gerade für Jugendliche -  am Wochenende deutlich weniger los als in den Tagen zuvor. Und diejenigen, die es dennoch zum Wasser zog, waren erkennbar auf Abstand bedacht. Viele Spaziergänger kamen allein oder allenfalls in Begleitung einer weiteren Person. Die Stimmung wirkte eher gedrückt, viele Köpfe blieben gesenkt. Betretene Mienen gab es auch bei den zahlreichen Enten: Essensreste gab es für sie nicht abzustauben.

Strandes Bürgermeister ist zufrieden

Auch Strande ist am Sonntag nur spärlich besucht. „Eher sehe ich ein paar Strander in weitem Abstand auf der Promenade oder am Strand“, schildert Bürgermeister Holger Klink (CDU) seinen Eindruck am Sonntagmittag. "Alles im grünen Bereich. Ich bin bisher zufrieden mit der Zurückhaltung der Menschen." In Eckernförde sind Strandpromenade und sogar der breite Strand selbst, der Hafen und die Innenstadt am Sonntagnachmittag gähnend leer. Auch auf den Stufen des Ostsee-Info-Centers, wo sonst Menschentrauben bei so herrlichem Wetter Sonne tanken, sitzen - weit verstreut - nur zwei Paare und ein einzelner Mann.

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die Post aus dem Newsroom? Den kostenfreien Newsletter der Kieler Nachrichten versenden wir Mo-Fr ab 17 Uhr. Hier können Sie sich für unser Mailing anmelden.

Sie interessieren sich für Holstein Kiel? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Holstein Kiel - Die Woche" kostenfrei an. Versand: jeden Freitag, 11.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Alle Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie auf unserer Themenseite.

Anne Holbach 22.03.2020
28.03.2020