Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein SH will weniger Flächen versiegeln
Nachrichten Schleswig-Holstein SH will weniger Flächen versiegeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 22.04.2020
In Schleswig-Holstein sollen nicht mehr so viele Flächen für Häuser und Straßen zugebaut werden. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Demnach soll mehr Recycling von Brachflächen statt Neubau auf der grünen Wiese dazu führen, dass bis 2030 täglich weniger als 1,3 Hektar an Siedlungs- und Verkehrsflächen dazukommen. Die letzte Erhebung im Jahr 2017 ergab noch 3,4 Hektar pro Tag, wie Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) sagte. «Das zeigt die Herausforderung, vor der wir stehen.»

Der Maßnahmenkatalog umfasst bis 2035 ein Haushaltsvolumen von 70,5 Millionen Euro. Hinzu kommen zusätzliche Personalkosten. Die Vorgaben sollen weitgehend bis 2030 umgesetzt werden. «Wir haben heute aufgrund der mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Krise unklaren Haushaltslage allerdings entschieden, die konkreten Umsetzungsschritte und die jeweiligen Haushaltsansätze erst mit dem Haushalt 2021 festzulegen», erläutere der Innenminister.

Anzeige

Bessere Fördermöglichkeiten angekündigt

Für Bauvorhaben will das Land auch Flächen nutzen, die von Bundeswehr und Bahn freigegeben wurden. Die Vorschläge beinhalten laut Grote Anreize zum Flächenrecycling und Flächensparen sowohl für Industrie und Gewerbe als auch für Wohnen. Der Erfolg werde maßgeblich davon abhängen, ob es gelingt, die Kommunen dafür zu motivieren, sagte Grote.

Er kündigte eine bessere Beratung über Fördermöglichkeiten an. Dabei geht es unter anderem um Altlastensanierungen, die Revitalisierung nicht mehr genutzter Industrie- oder Gewerbeflächen, den Abriss von Gebäuden in Dörfern und um Entsorgungsfragen. Eine «aktive kommunale Liegenschaftspolitik» will das Land mit einem Bodenfonds über Kredite der Investitionsbank fördern. Ein neues Programm soll Förderlücken beim Flächenrecycling schließen. Vorgesehen ist auch eine Landesservicestelle für Flächenmanagement.

Weitere Nachrichten aus SH lesen Sie hier.

Von RND/lno