Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Schlag gegen Rauschgiftkriminalität im Norden Schleswig-Holsteins
Nachrichten Schleswig-Holstein Schlag gegen Rauschgiftkriminalität im Norden Schleswig-Holsteins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 17.06.2019
Im nördlichen Schleswig-Holstein wurden 16 Cannabisplantagen mit rund 1500 Pflanzen ausgehoben. (Symbolbild) Quelle: Oliver Berg/dpa
Flensburg

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei am Montagmorgen im nördlichen Schleswig-Holstein 16 Cannabisplantagen mit rund 1500 Pflanzen ausgehoben. Außerdem wurde abgeerntetes Cannabis, umfangreiches Equipment sowie Bargeld im fünfstelligen Bereich sichergestellt, wie die Polizei mitteilte.

Rund 320 Einsatzkräfte von Polizei, Zoll und Bundespolizei hatten am frühen Morgen zeitgleich Wohn- und Geschäftsräume von 18 Tatverdächtigen in Flensburg, sowie den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg durchsucht. Sie stehen im Verdacht, mehrere Plantagen zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben und die Ernte gewinnbringend veräußert zu haben.

Ermittlungen dauern an

Bei dem Hauptbeschuldigten, der den Aufbau der Plantagen teilweise finanziell unterstützt und in einigen Fällen die Erlöse aus den Drogenverkäufen kassiert haben soll, handelt es sich um einen 56-jährigen Geschäftsmann aus Flensburg. Bei ihm konnten im Zuge der Ermittlungen mehrere hundert Kontakte zu Kunden aus der Umgebung und Dänemark festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern den Angaben zufolge noch an.

RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute ist "Tag des Hundes". Wir feiern das mit einer großen Bildergalerie der Vierbeiner der KN-Leser. Schicken Sie uns hier ein Foto Ihres Hundes zu.

17.06.2019

Nach monatelangem Gefeilsche sind die ersten Lizenzen für die neue Breitbandtechnologie 5G vergeben. Die Polizei sorgt sich nun um ihre Interessen bei der Strafverfolgung. 5G soll sehr viel sicherer werden als bisherige Mobilfunkgenerationen, was ein Abhören und Orten künftig nahezu unmöglich macht.

Bastian Modrow 17.06.2019

Die Störung am Stellwerk in Elmshorn wurde behoben. Die Bahnen können wieder planmäßig fahren.

17.06.2019