Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Schlag gegen Rauschgiftkriminalität im Norden Schleswig-Holsteins
Nachrichten Schleswig-Holstein Schlag gegen Rauschgiftkriminalität im Norden Schleswig-Holsteins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 17.06.2019
Im nördlichen Schleswig-Holstein wurden 16 Cannabisplantagen mit rund 1500 Pflanzen ausgehoben. (Symbolbild) Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Flensburg

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei am Montagmorgen im nördlichen Schleswig-Holstein 16 Cannabisplantagen mit rund 1500 Pflanzen ausgehoben. Außerdem wurde abgeerntetes Cannabis, umfangreiches Equipment sowie Bargeld im fünfstelligen Bereich sichergestellt, wie die Polizei mitteilte.

Rund 320 Einsatzkräfte von Polizei, Zoll und Bundespolizei hatten am frühen Morgen zeitgleich Wohn- und Geschäftsräume von 18 Tatverdächtigen in Flensburg, sowie den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg durchsucht. Sie stehen im Verdacht, mehrere Plantagen zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben und die Ernte gewinnbringend veräußert zu haben.

Anzeige

Ermittlungen dauern an

Bei dem Hauptbeschuldigten, der den Aufbau der Plantagen teilweise finanziell unterstützt und in einigen Fällen die Erlöse aus den Drogenverkäufen kassiert haben soll, handelt es sich um einen 56-jährigen Geschäftsmann aus Flensburg. Bei ihm konnten im Zuge der Ermittlungen mehrere hundert Kontakte zu Kunden aus der Umgebung und Dänemark festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern den Angaben zufolge noch an.

RND/dpa

Anzeige