Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Auto fährt in Gleisbett
Nachrichten Schleswig-Holstein Auto fährt in Gleisbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 05.03.2019
Ein Auto soll am Montagabend ins Gleisbett gefahren sein. Die Polizei konnte den Fahrer aber nicht vernehmen - er hatte sich mit seinem Fahrzeug bereits von der Brücke entfernt.  Quelle: Rainer Krüger (Archiv)
Boren

Am Montagabend gegen 19.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg nach Kiel gerufen. Ein Autofahrer soll auf der Schleibrücke Lindaunis ins Gleisbett gefahren sein. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden.

Kennzeichenfragmente wurden gefunden

Die Streife der Bundespolizei konnte vor Ort jedoch kein Fahrzeug mehr im Gleisbereich feststellen. Der Autofahrer hatte seinen PKW offensichtlich aus eigener Kraft aus dem Gefahrenbereich fahren können und sich dann entfernt, so die Polizei am Dienstag. Vom Fahrdienstleiter waren nur Kennzeichenfragmente des Autos erkannt worden, sodass der Verursacher nicht ermittelt werden konnte.

Der Notfallmanager gab die Bahnstrecke nach 45 Minuten wieder frei.

Von KN-online

Sturmtief "Bennet" hat den Norden auch in der Nacht zu Dienstag durcheinander gewirbelt. Bäume stürzten um, Äste brachen ab und Dachziegeln wurden von den Dächern geweht. Polizei und Rettungsdienste mussten zu vielen Einsätzen ausrücken. Es blieb jedoch überwiegend bei Sachschäden.

05.03.2019

Am Montagnachmittag ist ein achtjähriges Mädchen am Flensburger ZOB von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um das Kind, sondern fuhr davon. Dies teilte die Polizei am Dienstag mit.

05.03.2019

Die Bahn stellt ab Dezember alle Eurocity-Verbindungen über den Fehmarnbelt ein. Grund: Gleisarbeiten auf dänischer Seite im Zuge des Baus des Fehmarnbelttunnels. Die direkten Züge zwischen Hamburg und Kopenhagen werden bis Inbetriebnahme der festen Fehmarnbeltverbindung über die Strecke Hamburg-Flensburg-Odense geleitet.

05.03.2019