Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Auch bei den Grünen rumort es
Nachrichten Schleswig-Holstein Auch bei den Grünen rumort es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.03.2019
Von Christian Hiersemenzel
http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Parteitag-in-SH-Gruene-fordern-Landes-Schuelerticket Quelle: Ian Langsdon
Kiel

Mit der Fraktion und insbesondere deren hochschulpolitischem Sprecher Lasse Petersdotter gingen sie hart ins Gericht. „Wir haben uns als Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen aus verschiedenen Bundesländern sehr gefreut, dass Sie das notwendige demokratische und feministische Zeichen gesetzt haben, den Niqab und ähnliche Verhüllungen und demonstrative religiöse Zeichen an Ihrer Universität zu verbieten“, heißt es. Auf diese Weise wahre die CAU die Tradition der Aufklärung, der demokratischen Wissenschaft und der Gleichberechtigung der Frauen. Unterzeichnet ist das Schreiben unter anderem von der Berliner Theologin und Partei-Mitbegründerin Eva Quistorp, der Harburger Bezirksabgeordneten Gudrun Schittek, der Weinheimer Feministin Doro Meuren und dem Hamburger Journalisten Paul Nellen.

"Entsetzen" über die Entscheidung

Man sei „entsetzt, dass ein junger grüner Landtagsabgeordneter, ja die gesamte Landtagsfraktion jetzt Ihre gute und überfällige Entscheidung rückgängig machen lassen will“, heißt es weiter. Die Abgeordneten würden verkennen, „dass sie damit den reaktionärsten Extremisten unter den Islamgläubigen, insbesondere den Salafisten (...) einen Präzedenzfall zu etablieren ermöglichen“. Unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit wollten diese an Schulen und Hochschulen „Symbole eines archaischen, extrem patriarchalischen Welt- und Frauenbildes“ etablieren. „Dies wollen und werden wir nicht hinnehmen.“ Der Nord-Landesverband hatte erst am Wochenende auf einem Parteitag eine offene Debatte verpasst.

Trauriger Verdacht nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 4 zwischen Quickborn und Bilsen (Kreis Pinneberg): Der Autobahnpolizei Elmshorn zufolge ermitteln die Beamten derzeit, weil ein Zeuge Aufnahmen von mehreren Autofahrern gemacht habe, die an der Unfallstelle vorbeifuhren ohne zu helfen.

Niklas Wieczorek 25.03.2019

Ein Tierarzt hat die Geburtshilfe bei einem Kamel in einem Wanderzirkus in Itzehoe mit einem gebrochenen Bein bezahlt. Die fünf Jahre alte Kamel-Mutter sei während der Geburt in der Nacht zum Montag mit ihrem Gewicht von 700 bis 800 Kilogramm auf ihn gestürzt, sagte Zirkusdirektor Sandro Frank.

25.03.2019

Pflegekräfte machen gegen die Pflegeberufekammer mobil: In einer Online-Petition fordern sie die Abschaffung der Kammer, der Zwangsmitgliedschaft und der Zwangsbeiträge. Zwischen 17 und 234 Euro müssen die Fachkräfte in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege im Jahr zahlen.

Heike Stüben 25.03.2019