Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Das sind unsere Mathe-Asse
Nachrichten Schleswig-Holstein Das sind unsere Mathe-Asse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 16.12.2015
Von Heike Stüben
Adrian Riekert aus Pinneberg ist ein Mathe-Ass. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Kiel

1.400 Jugendliche aus ganz Deutschland haben sich 2015 am Wettbewerb des bundesweiten Talentförderzentrums Bildung & Begabung beteiligt  Die größten Mathetalente aus jedem Land konnten sich jetzt für das Bundesfinale qualifizieren. Dazu mussten sie zwei Hausaufgabenrunden erfolgreich absolvieren.

Einen ersten Preis haben dabei Lars Niedorf aus Eckernförde, Silas Rathke aus Neumünster und Adrian Riekert aus Pinneberg errungen. Sie dürfen damit im Bundesfinale für Schleswig-Holstein antreten. Im Februar 2016 müssen sie in Schmitten im Taunus in einem Einzelgespräch mit erfahrenen Mathematikern ihre Fähigkeiten noch einmal unter Beweis stellen.

Einen zweiten Preis in der Qualifikationsrunde erzielten Chiara Paulsen aus Lübeck, Christoph Börger aus Wentorf und Sebastian Krüger aus Glückstadt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Otto Kelling für diese Serie ausfindig zu machen, war eine Herausforderung. Niemand seiner Wegbegleiter wusste, was aus dem großen, hageren Mann geworden ist, der von 1992 bis 1996 Oberbürgermeister war und Kiel bundesweit in die Negativ-Schlagzeilen brachte.

Uta Wilke 16.12.2015

Rund 10.000 minderjährige Flüchtlinge kamen in diesem Jahr nach Schleswig-Holstein. Angesichts dieser großen Zahl schlägt der Kinderschutzbund Alarm: „Wir brauchen dringend Fachkräfte – Psychotherapeuten und Pädagogen – und mehr Ehrenamtliche, um die Kinder adäquat zu betreuen und therapieren“, fordert Landesvorsitzende Irene Johns.

Karen Schwenke 16.12.2015

Alfred Nehls aus Bad Oldesloe kann aufatmen: Der 86-jährige Rentner bekommt von AIDA nun doch den vollen Reisepreis erstattet. Der Schiffsarzt und der Kapitän hatten dem gesundheitlich angeschlagenen Senior die Kreuzfahrt ans Nordkap verwehrt.

Frank Behling 16.12.2015