Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein-Magazin räumt Fehler ein und entschuldigt sich
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein-Magazin räumt Fehler ein und entschuldigt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 14.12.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Moderatoren Gerrit Derkowski und Marie-Luise Bram korrigierten im Schleswig-Holstein-Magazin die falschen Behauptungen über die Kieler Nachrichten vom Vortag. Quelle: Sreenshot
Kiel

„Wir bitten um Entschuldigung“, erklärten die Moderatoren Marie-Lusie Bram und Gerrit Derkowski, die einräumten, der Redaktion des Schleswig-Holstein-Magazins seien „Fehler unterlaufen“.

 So war unter anderem behauptet worden, dass die Kieler Nachrichten dem Madsack-Konzern „gehören“. Richtig ist, dass es sich um eine Minderheitsbeteiligung handelt. Die Mehrheit liegt nach wie vor in den Händen der Verlegerfamilie Heinrich. Herausgeber der Kieler Nachrichten ist Christian T. Heinrich. Dafür hätte ein Blick ins Impressum dieser Zeitung genügt.

 Eine weitere falsche Behauptung zielte auf die journalistischen Inhalte. Madsack habe Reporter aus den Lokalredaktionen abgezogen, wurde behauptet. Dies wurde richtiggestellt. Und auch bei der Zusammenarbeit zwischen Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung brachte der NDR einiges durcheinander. So werden die Berichte und Reportagen für die Segeberger Zeitung natürlich weiter im Kreis Segeberg recherchiert und geschrieben. Lediglich die Produktion der Seiten erfolgt im Kieler Newsroom.

 Der NDR hat am Mittwoch eine weitere – ungewöhnliche – Konsequenz gezogen: Der Beitrag wurde aus der Mediathek im Internet gelöscht.

Damit hat die Polizei Hamburg nicht gerechnet: Dieses Foto, das eine Beamtin aus dem Polizeihubschrauber gemacht hatte, wurde im Netz ein riesengroßer Hit. Erst hatte die Social Media Abteilung der Polizei das Bild geteilt, dann wurde es rasend schnell im Netz publik.

Florian Hanauer 14.12.2016

Der vierte Advent steht vor der Tür, und die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch wo weihnachtet es in Schleswig-Holstein so richtig? Wo macht der Stromzähler Überstunden wegen des festlich-geschmückten Weihnachtshauses? Schicken Sie uns Ihr Foto!

Imke Schröder 14.12.2016

Eine 70 Jahre alte Frau ist an einer Bushaltestelle in Lübeck von einer Hebebühne getroffen und mehrere Meter mitgeschleift worden. Die Seniorin wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 14.12.2016