Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Szenario: Blutbad mit Toten und Verletzten
Nachrichten Schleswig-Holstein Szenario: Blutbad mit Toten und Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 27.04.2017
Die Polizei übt am Donnerstag einen Anti-Terror-Einsatz. Quelle: Bastian Modrow
Kiel

Bei der Übung geht es um drei fiktive Anschlagsszenarien. Zuerst wurde auf dem Flughafen Kiel-Holtenau der Überfall auf den Geburtstagsempfang des britischen Konsuls in einem Hotel simuliert. Dieses Szenario spielte im Empfangsgebäude des Flughafens. Drei Täter mit Schusswaffen und Handgranaten richteten laut Übung ein Blutbad an mit Toten und Verletzten. Vom ersten Notruf über die Einordnung in der Einsatz-Leitstelle und die Mobilisierung der besonderen Aufbauorganisation der Polizei in Terrorfällen wurden die Alarmketten durchgespielt. Funkstreifenwagen rasten mit Blaulicht zum vermeintlichen Einsatzort, schließlich sicherten schwer bewaffnete Sondereinsatzkommandos den Einschlagsort, bevor Rettungskräfte sich um die Opfer kümmern konnten. Die Übung wird mit zwei weiteren Szenarien, einem fiktiven Anschlag auf einen öffentlichen Bus und eine fiktive Geiselnahme auf einen Verlag fortgesetzt. Die Übung soll bis zum Mittag dauern.

Bilder zur Anti-Terror-Übung „Pandora“.

„Wir bereiten uns vor auf das, was möglichst nicht passiert, aber jederzeit passieren kann“, hatte Landespolizeidirektor Ralf Höhs vor der Übung erklärt. Er verwies auf die Terroranschläge in Madrid, London, Brüssel und Berlin. Die Polizei wolle ihre taktischen Einsatzkonzepte auf Herz und Nieren prüfen. Ziel sei es auch, das Zusammenspiel von Polizei und Rettungskräften möglichst optimal zu gestalten sowie in der Führungszentrale schnelle Entscheidungsabläufe sicherzustellen.

„Wir leben in Zeiten zunehmender terroristischer Bedrohungen und großer Herausforderungen im Bereich der Inneren Sicherheit." sagte Innenminister Stefan Studt (SPD), "Die jüngsten Entwicklungen in Deutschland zeigen, dass der Terror an keiner Landesgrenze Halt macht. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Sicherheitsbehörden des Landes gut aufgestellt und für den Ernstfall gerüstet sind. Die Übung hat das Verständnis für die jeweiligen und die gemeinsamen Aufgaben des polizeilichen Einzeldienstes, der Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes und anderer Bundesländer, dem Führungsstab der Polizei sowie der Feuerwehr noch einmal erhöht. Von diesen Übungseffekten werden alle Seiten profitieren.“

Von KN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kita-Gebühren erhitzen die Gemüter im Land. Für den Heikendorfer Bürgermeister Alexander Orth geht es um viel mehr: „Auf die Kommunen rollt seit 2013 eine riesige Kostenlawine zu. Wir müssen sie stemmen. Aber ich sehe leider keinen, der ein Konzept hat, wie wir das finanzieren sollen."

Heike Stüben 27.04.2017

Der Präsident des Rockerclubs Hells Angels MC North End Norderstedt muss eine mehrjährige Haftstrafe verbüßen.

26.04.2017

Ein Vater missbraucht mit einem Mittäter über Monate seine zweijährige Tochter. Vor Gericht legen sie Geständnisse ab. Über das Internet sollen weitere Männer den Missbrauch live verfolgt und sogar Anweisungen gegeben haben.

26.04.2017