Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteiner leben im Schnitt auf knapp 47 Quadratmetern
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteiner leben im Schnitt auf knapp 47 Quadratmetern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 04.12.2019
47 Quadratmeter groß ist im Schnitt der Wohnraum für Menschen im Schleswig-Holstein. Quelle: Kai Remmers/dpa
Kiel

Statistisch gesehen haben die Schleswig-Holsteiner im vergangenen Jahr durchschnittlich auf 46,9 Quadratmetern Wohnfläche pro Kopf gelebt. Dies geht aus den Ergebnissen des Mikrozensus hervor, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch mitteilte. Demnach gab es 2018 knapp 1,4 Millionen genutzte Wohnungen. Dort lebten im Schnitt zwei Personen.

Dominierende Gebäudeart waren Einfamilienhäuser (44,7 Prozent), gefolgt von Mehrfamilienhäusern mit drei bis neun Wohnungen (30,6 Prozent). Mit 53,3 Prozent überwogen Eigentumswohnungen. Damit lag Schleswig-Holstein über dem Bundesdurchschnitt von 46,5 Prozent.

Lesen Sie auch:

Von dpa/RND

Zwei Männer starben Anfang November im Zusammenhang mit Polizeieinsätzen in Schleswig-Holstein. Nun beschäftigen die Todesfälle den Innen- und Rechtsausschuss des Landtags. Vor allem eines wirft Fragen auf.

04.12.2019

In der Debatte um die Sicherheit auf der dreispurigen A7 zwischen Hamburg und Bordesholm schließt Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) Konsequenzen nicht aus. „Alles, was die Sicherheit bei Witterungslagen und anderen Gefahren erhöht, wäre zu befürworten“, sagte der Minister am Dienstag.

Niklas Wieczorek 04.12.2019
Barschel-Affäre & Co. - Wie skandalträchtig ist der Norden?

Ob Barschel-Affäre, die Nicht-Wahl von Heide Simonis oder der Rücktritt von Susanne Gaschke: das politische Klima in Schleswig-Holstein gilt als skandalbehaftet. Der Frage, ob sich diese These im Vergleich mit anderen Bundesländern halten lässt, sind jetzt zwei Autoren nachgegangen.

Marc R. Hofmann 03.12.2019