Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteins Tourismus legt weiter zu
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holsteins Tourismus legt weiter zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 20.02.2020
Der Tourismus im Norden bleibt eine Wachstumsbranche. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Kiel

Keine Obergrenze in Sicht: Die Tourismusbranche in Schleswig-Holstein hat das vergangene Jahr mit weiteren Zuwächsen abgeschlossen. Wie das Statistikamt Nord am Donnerstag berichtete, gab es 2019 ein Plus bei den Übernachtungen von 4,4 Prozent auf fast 36 Millionen und eine Steigerung bei den Gästeankünften in Häusern mit mindestens zehn Betten um 3,8 Prozent auf 8,92 Millionen.

„Damit schließt das Jahr 2019 mit einem ausgesprochen guten Ergebnis ab“, sagte Minister Bernd Buchholz (FDP). Ein Ziel der Branche bestehe weiterhin darin, die Auslastung in der Nebensaison zu erhöhen.

Anzeige

Erstmals auf Platz fünf im Bundesländer-Vergleich

Mit den fast 36 Millionen Übernachtungen rückte Schleswig-Holstein erstmals auf Platz fünf der Bundesländer vor. „Damit stehen wir vor Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin“, sagte die Geschäftsführerin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (Tash), Bettina Bunge. Das Wachstum wurde auch im vorigen Jahr wesentlich von den Küstenregionen getragen. Die Zahl der Übernachtungen nahm an der Nordsee um 4,2 Prozent zu und an der Ostsee um 5,8 Prozent.

Auch im Dezember verbuchte der Tourismus im Vorjahresvergleich ein Plus von 6 Prozent bei den Übernachtungen und 4,2 Prozent bei den Gästeankünften. Die Dezember-Statistik erfasste 3036 Beherbergungsstätten mit 208 000 Gästebetten und 94 Campingplätze.

„Auch für die weihnachtliche Reisezeit bietet Schleswig-Holstein viele interessante Ziele und Erholungsmöglichkeiten“, sagte Buchholz. Das werde verstärkt angenommen. „Für unser Land, das traditionell seine Saisonstärken in den Sommermonaten hat, ist dies ein sehr erfreulicher Trend.“ Investitionen zahlten sich aus. Im Dezember begrüßten die Hotels, Ferienanlagen, Pensionen, Ferienhäuser und Campingplätze 460 000 Gäste. Es wurden mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen gezählt.

Potenzial bei Auslandsmärkten

Verstärkt wolle das Land Urlauber aus Dänemark und Schweden ganzjährig für Schleswig-Holstein begeistern, sagte Buchholz. „Sie haben schließlich eine kurze Anreise - das passt gut zu unserer strategischen Ausrichtung, Schleswig-Holstein als nachhaltiges Reiseland zu positionieren.“

Der Fokus des Landesmarketings auf die Stärkung der Nebensaison und die Etablierung des Landes als Ganzjahresreiseziel zählten sich aus, sagte Tash-Geschäftsführerin Bunge. In zehn von zwölf Monaten seien die Zahlen 2019 zum jeweiligen Vorjahresmonat gestiegen.

Potenzial zeichne sich bei den Auslandsmärkten ab. Hier sei aufgrund der starken Entwicklung im Inland der Anteil der Übernachtungen von 6,3 auf 6,1 Prozent gesunken. „Gemeinsam mit den vielen Tourismusakteuren im Land verstärken wir in diesem Jahr weiter unser Auslandsmarketing, primär in den kaufkraftstarken Märkten Dänemark, Schweiz und erstmals auch Schweden“, sagte Bunge.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Umfangreiche Ermittlungen - Toter Säugling: DNA-Massentest in Glinde
20.02.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 20.02.2020
Heike Stüben 20.02.2020