Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Altes aus der "Schreibstube der Hanse"
Nachrichten Schleswig-Holstein Altes aus der "Schreibstube der Hanse"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 11.08.2019
Akten des Lübecker Hypothekenamts sind in einem Magazin des Stadtarchivs zu sehen. In einer Fotoausstellung präsentiert das Archiv der Hansestadt Lübeck Schriftstücke zur Hansegeschichte, die zur Aufnahme in das Weltdokumentenerbe der Unesco vorgeschlagen sind. Quelle: Markus Scholz/dpa
Lübeck

In einer Fotoausstellung präsentiert das Archiv der Hansestadt Lübeck Schriftstücke zur Hansegeschichte, die zur Aufnahme in das Weltdokumentenerbe der Unesco vorgeschlagen sind.

Die insgesamt 17 Dokumente stammen aus sechs europäischen Archiven und Bibliotheken wie dem Stadtarchiv Brügge, der Königlichen Bibliothek Kopenhagen und dem Historischen Staatsarchiv Lettlands in Riga.

Unter den Dokumenten sind nach Angaben von Archivdirektor Jan Lokers unter anderem Ergebnisprotokolle der Hansetage, sogenannte Hanse-Rezesse, und Verträge, die Hansekaufleuten Handelsrechte einräumten. Als Hauptort der Hanse sei Lübeck quasi die Schreibstube des Handelsbündnisses gewesen, sagte er.

Vorlage 2020, Entscheidung 2021

Das Unesco-Programm "Memory of the World" (deutsch: Gedächtnis der Menschheit) besteht seit 1992. Alle zwei Jahre dürfen die Mitgliedsstaaten zwei neue Dokumentenpakete zur Aufnahme vorschlagen - einzeln oder auch länderübergreifend wie im Fall der Hanse.

Voraussichtlich im Frühjahr 2020 werde das deutsche Unesco-Komitee den Vorschlag beim Internationalen Komitee der Organisation einreichen, sagte der zuständige Referent bei der Unesco-Kommission, Andreas Salz. Die endgültige Entscheidung werde voraussichtlich 2021 fallen.

Eröffnung am 15. August

Die Ausstellung im Lübecker Archiv wird am 15. August (17.30 Uhr) vom Lübecker Bürgermeister Jan Lindenau eröffnet. Sie ist bis zum 15. November während der Öffnungszeiten des Archivs zu sehen.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Samstagabend vor Gewittern im Norden. Wir halten Sie hier über die Warnlage auf dem Laufenden.

10.08.2019

Ein Dreivierteljahr war die Flüchtlingsunterkunft in Rendsburg geschlossen, aktuell leben knapp 500 Menschen in der Landesunterkunft (LUK) in der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne. Und in Rendsburg haben die Verantwortlichen von Anfang an versucht, Fehler und Probleme wie in Boostedt zu vermeiden.

Bastian Modrow 10.08.2019

Der Rückreiseverkehr verstopft erneut die Autobahnen im Norden. Viel Geduld mussten Autofahrer am Sonnabend mitbringen – auch, weil ein Reisebus auf der A7 liegenblieb.

10.08.2019