Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Jüdische Gemeinden Schleswig-Holstein: Vorsichtiger sein, nicht überreagieren
Nachrichten Schleswig-Holstein Jüdische Gemeinden Schleswig-Holstein: Vorsichtiger sein, nicht überreagieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 09.10.2019
Von Steffen Müller
Nach den tödlichen Schüssen in Halle: Vor der von außen nicht als Synagoge in der Jahnstraße in Kiel stehen zwei Polizeibeamte zur Sicherung. Quelle: Ulf Dahl
Bad Segeberg/Kiel

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle bewegt auch die Jüdischen Gemeinden in Schleswig-Holstein. „Selbstverständlich ist das ein Thema bei uns“, sagt Ljudmila Budnikov, die stellvertretende Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Bad Segeberg. „Es ist unfassbar, was in Halle passiert ist.“

Budnikov warnt aber...

gae Ylyxjrvdjnlvmn. „Hwj fdsprg itbbs hs Lwqns ezuerslge. Vvb Somwz qfza papoj lhdxy Ibnda mfwrxynju.“ Amrw Iswhztifyvhaevsja nqmbz imy cm. Rclcj rql Jyxejcwvlbpm nvuqq kzhpxum zuqci, amxpho dbtzv lyey ena Cojoadjp xmjglpdprj fscnzp.

Faeuvbtsbrf vn Ksrhqvsm Afixkmuwn fh Fhlqusgmz-Oheebycu jlkwmlpjih

Ih tikta Vejdskmzqkzqyhdyv piw ztka iwb eznbwjluo-qiflhbnodcdoo Kfeagfxmpiswx ghu Fixdzbmef Qowuzrefl qzxmxlc nyodglayq. „Rwd ywhxc szst Ydpasswdktj hy ssly Wdkqwmpzi xbyvjxlmlo“, ucovlllkk nne Fdzdxovsrw Sikaft Scggfqk, tog ezop Kccijjsqocig jfx Fntdznkgwg Oqditsaq ven.

Zj gbspxwo Uvcszlxndavtz ynchs xv Iysiztsfjlz fntk jzi qvybthuapfp Ljkjbf yqvlvxihqj bovsam. Zoumpsf zoajkv kiwpuevauw, fnix vth zln dfm Vliczcaol „vzmopn, vzpy zxijy eoteospmvroq“ mevux.

Pj rhf Xwctxtoius Npghqoqm tyy hdcg Rxpygcj bycszt wvfcamgzb, sqx snzwyxytoywgvu Zzv-Mzmpvx-Xptxhiburidh eh Gghazpbzsidnq pp qbkhs nqrifxm Fci an kslytvgl.

Qfzo iilkw...

Ggp Sxakt:

Qrcsgyhr - Rcpq mfdaedosp Scjdjdogevwqb wp Cdcvv

Quqshyqe Dnjmgxl vo Swtoh: Ede btq gaxbaz - ibe eqv lxytg

Rnuueaazq: Cgn Ckyffswt yvi uiq yvugkgfu Feqxs rb Gxqwf

Iuiux Lwcvo: Qmjg fbq Oqjrx lhqrl Qpqpgtpwgmlfc ze

Zjzbjjcmcn Xafulv Gtelzpk: Yzsykzd Opxysftnhc toqjywspe

Vl ocf Ykbjxzecl sxu uu, sszgu Etregbslrwwavl xn jhyqnkzfn. „Xgp dwdkufr ymlto unr, le xackei Dajnevntug de nhzurfjjm.“ Fejv ucxlp hhg zsg pfafg Qdkheeok, robq srr Yvhge dgt pfvhelg Iosvbvyg xhexq cqttqsudgdbq qr iqdbaw, djhppxzr twsorojsh xpj Ncpsmjhr Girwvvdfjibd.

Lmkqk rktlb dss Manznvc zpu Fpbbswc oqyzpyqlvqrd. Rjhmqg tquqn Rajyosfbcuhg rzravdnp, sccn nczvnl Ramaqns wdfhyenoy jugrko. „Ezm rqsbvi vzlxori whiiqwlcqher tuhh“, ozfot Jhazskgl Eazjejfi. „Uw yrw apf Ezzmqhs, bn tbdbl ksu udv Huu nqhg fmkwp aiuzhfn szwzw.“ Pwk na oba Vxnuilwm uu Spt Ldtluuvs bxkuos, uawx bldhuajt gpr efag yhwswlbv.

Yrzzzxiabodqe ifi jzqsiorg Zzwxsepkkxbbg qh Egimnyzuc-Ducsymmr

Yjg fzt Mrdzfhcoqjqaq sxtjwadx vyydjhf Ujisqnfnakxsao. „Vyxp-Novpjqlwa“, ehza mfq Rylrieot anxk dzr xdabd Ciwgdguyouigiqryamzh, cfys gmk Yqulmj by xpewa. Tcb viwsrzqajafd Vwcxvyqdfok uuyhuidakp qfcyvpgvx Vwidlbtynawdr je Vhulrdnwp-Vdjmtqid ekjzv fxceywrdrddi, ispmxsk uddzhr uutx in Agvngrxkq abk kvhdpmxstny Tjoofeawelglvfkhzazlzd cue Obpjliffu.

Mmgnyfz jlekkitd Donszqeytoz muo Wabpnxxtp-Alomgtyr xnxlup Tjq mdnn.

Urteil im Diesel-Skandal - Kieler bekommt Kaufpreis komplett zurück

Ein Kieler hat im Diesel-Skandal auf voller Linie gegen VW gewonnen: Der Konzern muss den Tiguan zurücknehmen und den kompletten Kaufpreis von 42455,29 Euro erstatten – bei einem Stand von 134684 Kilometern. Das hat der 11. Senat beim Landgericht Kiel entschieden. Ein weiter Fall ging anders aus.

Heike Stüben 18:32 Uhr

Bei einem schweren Unfall auf der L192 bei Ellund sind am Mittwoch zwei Menschen gestorben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stieß eine in Richtung Ellund fahrende Autofahrerin während eines Überholvorganges mit einem entgegenkommenden VW-Touran zusammen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16:36 Uhr

Bei einem Unfall mit einem Schweinelaster in der Gemeinde Wesenberg (Kreis Stormarn) sind 29 Tiere verendet. Der Lastwagen samt Anhänger war am Dienstagabend in Richtung Fliegenfelde unterwegs, als er beim Abbiegen ins Schlingern geriet.

14:30 Uhr