Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Ursache ist noch weiter unklar
Nachrichten Schleswig-Holstein Ursache ist noch weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 09.07.2018
Nach dem Zusammenstoß zwischen einem Reisebus und einem Rettungswagen ist ein Mann gestorben. Insgesamt gab es 51 Verletzte. Quelle: Hamel, Oliver
Lübeck

Das angeforderte Sachverständigengutachten liege noch nicht vor. Ein mit 48 Menschen besetzter Reisebus war am 30. Juni auf der Landesstraße 58 zwischen Lensahn und Cismar im Kreis Ostholstein frontal mit einem entgegenkommenden Rettungswagen zusammengestoßen.

In dem Bus saßen 38 Teilnehmer einer Ferienfreizeit aus dem nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis und ihre Betreuer. Ein 22 Jahre alter Betreuer starb zwei Tage später im Krankenhaus. Das Zeltlager, an dem nach Angaben des Schwalm-Eder-Kreises insgesamt 196 Kinder und Jugendliche teilgenommen hatten, wurde daraufhin abgebrochen.

Von lno

Für den Einsatz bei Notfällen auf See will der Bund mindestens zwei neue Mehrzweckschiffe anschaffen. Dafür hat jetzt das EU-weite Ausschreibungsverfahren begonnen, wie die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung am Montag mitteilte.

09.07.2018

Das Prinzip, Lehrer mit befristeten Verträgen zu Beginn der Sommerferien in die Arbeitslosigkeit zu schicken und sie dann an deren Ende wieder einzustellen, wird in Schleswig-Holstein laut Bildungsministerium nicht praktiziert.

09.07.2018

Die Eiderbrücke in Pahlen (Kreis Dithmarschen) ist während der Sommerferien wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Für Autofahrer zum knapp fünf Kilometer entfernten Erfde bedeutet das einen rund 40 minütigen Umweg über die Brücke bei Friedrichstadt beziehungsweise die Lexfähre Wrohm.

09.07.2018