Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Forderung ist angekommen
Nachrichten Schleswig-Holstein Forderung ist angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 11.11.2017
Maßnahmen für mehr Sicherheit Quelle: Lina Schlapkohl
Kiel

 „Diese Umfrage zeigt, dass unsere Schwerpunktsetzung für eine bürgernahe Polizei richtig ist“, sagte Innenstaatssekretär Torsten Geerdts (CDU) gestern. „Wir brauchen wieder mehr Präsenz von Polizeikräften in der Fläche.“

Das sei der Kern der von der Jamaika-Koalition vereinbarten Sicherheitspolitik.Die überwiegende Mehrheit der Landtagsfraktionen merkte an, dass zwischen gefühlter Sicherheit der Menschen und tatsächlicher Bedrohungslage eine Diskrepanz bestehe. „Man muss die Ergebnisse ernst nehmen, sie zeigen, dass die Menschen verunsichert sind“, betonte Tim Brockmann (CDU).

Meistens sprächen die Kriminalstatistiken jedoch eine andere Sprache. „Mehr sichtbare Präsenz der Polizei kann da durchaus helfen.“ Brockmann hält die Aufstockung der Landespolizei bis zum Jahr 2023 um 500 Stellen für hilfreich. Zugleich wies der CDU-Politiker auf das Projekt „Bildungsbonus“ hin: Schulen an sozialen Brennpunkten sollen personell besser ausgestattet werden, um mit intensivierter pädagogischer Betreuung möglichst zu verhindern, dass Jugendliche auf die schiefe Bahn geraten.

Von kn online

Die Zahl der Hospizbetten in Schleswig-Holstein soll 2018 deutlich aufgestockt werden. Das geht aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der SPD-Abgeordneten Birte Pauls hervor. Dafür hatte bereits die alte Koalition aus SPD, Grünen und SSW ein Budget von 500000 Euro bereitgestellt.

Fatima Krumm 11.11.2017

Zehn Leute haben sich bei der Kripo in Rendsburg gemeldet. Allen wurden Bargeldgewinne in Höhe von 28.500 Euro versprochen. Vorher sollten sich aber Gutscheine kaufen und die Codes am Telefon durchgeben. Außerdem wurde eine Gebühr über 1000 Euro verlangt. Keine der Personen ging darauf ein.

10.11.2017

Ein Polizist hat am Freitag gegen 4 Uhr einen Mann in der Flensburger Förde gerettet. Der 46-Jährige stand unter Schock und hatte nach einer Pfefferspray-Attacke bei einer Feier offenbar die Orientierung verloren.

10.11.2017