Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein So viele Menschen sind nach der Wende aus dem Osten nach SH gezogen
Nachrichten Schleswig-Holstein So viele Menschen sind nach der Wende aus dem Osten nach SH gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 01.10.2019
Zuzug und Wegzug zwischen Ostdeutschland und Schleswig-Holstein seit 1991. Quelle: RND/kha
Kiel/Lübeck/Rostock

Gut 273 000 Menschen sind seit 1991 aus den ostdeutschen Flächenländern nach Schleswig-Holstein gekommen. Im gleichen Zeitraum verließen knapp 195 000 Frauen und Männer das nördlichste Bundesland in Richtung Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen.

Wie das Statistikamt Nord am Dienstag anlässlich des 29. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung weiter berichtete, kamen mit 57,7 Prozent der ostdeutschen Zuzüge die meisten Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern.

Am meisten Bewegung zwischen SH und MV

Die wenigsten Zugezogenen wechselten aus Thüringen (5,6 Prozent) nach Schleswig-Holstein. Auch bei den Fortzügen in diese Länder stehen Mecklenburg-Vorpommern (57,9 Prozent) oben und Thüringen (6,0 Prozent) unten.

Da vor Oktober 1990 Wanderungen zwischen Ost und West nicht auf die heutigen neuen Bundesländer bezogen ausgewertet wurden, konnte für 1989 noch kein Jahresergebnis ermittelt werden.

Mehr zum Thema:

Tag der Deutschen Einheit 2019: Warum feiern wir den 3. Oktober?

Osten holt auf – aber große Unzufriedenheit mit der Einheit

Bartsch: Bericht zur deutschen Einheit ist „einzige Lobhudelei”

Kommentar: Der Osten in der Identitätskrise

Von RND/dpa

Strömender Regen am Dienstag in Kiel, überwiegend trocken am Mittwoch und am Tag der Deutschen Einheit am Donnerstag: Rechtzeitig zum Bürgerfest wird das Wetter in Schleswig-Holstein wieder besser.

KN-online (Kieler Nachrichten) 01.10.2019

Das Kreuzfahrtschiff „Aidaprima“ musste am Dienstagmorgen vor dem Hafen von St. Petersburg umdrehen. Die russische Schifffahrtsverwaltung hatte am Morgen wegen einer aufkommenden Sturmflut das Sperrwerk bei Kronstadt geschlossen.

Frank Behling 01.10.2019

Das Sturmtief „Mortimer“ hat in Hamburg zahlreiche Feuerwehreinsätze verursacht. Bis zum Dienstagmorgen seien 96 wetterbedingte Einsätze verzeichnet worden, teilte die Hamburger Feuerwehr mit.

01.10.2019