Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Flüchtiger Gewalttäter stellt sich
Nachrichten Schleswig-Holstein Flüchtiger Gewalttäter stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 08.11.2018
Von Bastian Modrow
Die Polizei sucht landesweit nach einem entflohenen Straftäter. Der Mann, der zuletzt in einer Fachklinik in Schleswig untergebracht war, entkam bei einem begleiteten Ausgang. Quelle: jut: Jutta Ehmsen (Archiv)
Anzeige
Kiel/Schleswig

Der Mann, bei dem es sich um einen 26-jährigen Lübecker handelt, war am Dienstag zu einem begleiteten Ausgang gestartet und hatte die Chance genutzt, sich abzusetzen. Die Kriminalpolizei hatte umgehend eine Fahndung eingeleitet und suchte landesweit nach dem untergetauchten Mann.Das Landeskriminalamt hatte die Einsatzleitung übernommen. Von dem Geflohenen fehlte zunächst jede Spur. Kurz bevor die Polizei am Donnerstagabend eine Öffentlichkeitsfahndung einleiten wollte, stellte sich der Mann der Polizei im Kieler Stadtteil Gaarden. Er habe den Druck nicht länger ausgehalten, soll er den Ermittlern gesagt haben.

Lockerungsstatus erlaubte Ausgang

Laut Fachklinik Schleswig hatte der 26-Jährige einen Lockerungsstatus gehabt, der es ihm erlaubt hätte, begleitet von Personal in den Ausgang zu gehen. "Dies hatte er im Vorwege schon mehrfach ohne Vorfälle in Anspruch genommen", sagte eine Kliniksprecherin. Unmittelbare Gefahr sei von dem 26-Jährigen nicht ausgegangen. Allerdings konnte die Klinik "im Falle eines fortgesetzten Drogenkonsums Gewaltdelikte nicht ausschließen. Die Klinik für forensische Psychiatrie in Schleswig hatte am Dienstagabend das Gesundheitsministerium über die Flucht des Mannes aus dem Maßregelvollzug informiert.

08.11.2018
Niklas Wieczorek 08.11.2018
Anzeige