Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Anwohner soll knapp 100.000 Euro zahlen
Nachrichten Schleswig-Holstein Anwohner soll knapp 100.000 Euro zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 23.02.2018
Pferdezüchter Hans Reinhard Perna hält eine zehn Jahre alte Luftaufnahme seines Hofes hoch. Er soll 98 000 Euro Erschließungsbeiträge für die Straße vor seiner Haustür zahlen. Quelle: Wolfgang Runge/dpa
Lohe-Rickelshof

Hans Reinhard Perna und seine Lebensgefährtin Bettina Gomm wohnten dort zuvor samt ihren Pferden in idyllischer Einsamkeit. Jetzt sollen sie sich an den über 2,8 Millionen Euro Kosten des Straßenbaus mit exakt 98 053,99 Euro beteiligen. Um das bezahlen zu können, musste Perna einen Bankkredit ausnehmen.

Der Anwalt des Paares hat parallel dazu gegen den Gebührenbescheid Widerspruch eingelegt und Akteneinsicht gefordert. «Die bekommt er auch», sagte am Donnerstag Bürgermeister Harald Matelski. «Der Gebührenentscheid ist rechtmäßig ergangen», ergänzte der Chef des 2000-Einwohner-Dorfes. Mit Blick auf das laufende Verfahren wolle er jedoch keine weitere Stellungnahme abgeben.

Solch ein hoher Gebührenbescheid ist in Schleswig-Holstein kein Einzelfall. So klagt zurzeit ein Landwirt aus Lütjenburg im Kreis Plön vor Gericht, weil er 189 000 Euro zahlen soll für den Ausbau einer 950 Meter langen Straße, die an seinen Feldern vorbeiführt.

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Ausgaben für Schulen je Schüler belegt Schleswig-Holstein "einen traurigen vorletzten Platz im Vergleich der Bundesländer". Der Landesverband Erziehung und Bildung Schleswig-Holstein (VBE) verwies auf Zahlen, die das Statistische Bundesamt am Donnerstag veröffentlichte.

23.02.2018

Mehr als 700 Kilometer am eigentlichen Ziel vorbei: Ein Paar hat sich mächtig verfahren und ist im pfälzischen Kappeln gestrandet. Die Eheleute aus Albanien wollten eigentlich in das im Norden von Schleswig-Holstein gelegene Kappeln an der Schlei nahe der Ostseeküste.

23.02.2018

Mehr Kontrollen von Waffenbesitzern fordert der Kieler Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). Die Behörden agieren hier sehr unterschiedlich. Weniger Waffen bedeuten mehr Sicherheit, sagt eine Mehrheit im Landtag. Ein Trend löst große Besorgnis aus.

23.02.2018