Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Strecke nach Zugunglück wieder frei
Nachrichten Schleswig-Holstein Strecke nach Zugunglück wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 17.11.2017
Die Bergung nach dem Unglück dauerte zwei Tage. Der erste Zug von Kiel nach Hamburg ist um 13.21 losfahren. Quelle: Georg Wendt
Elmshorn

Die Arbeiten seien schneller als erwartet beendet worden.

Am Mittwoch war im Bahnhof von Elmshorn der Steuerwagen und ein Reisezugwagen des Regionalzuges von Hamburg-Altona in Richtung Westerland entgleist. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Wegen des Unfalls waren Hunderte Züge im Norden ausgefallen oder umgeleitet worden, da die Strecke gesperrt werden musste. Auch am Freitag fielen vereinzelt Züge noch aus, teils, weil sie noch nicht wieder an ihren Platz gebracht werden konnten.

Über die Ursache des Unglücks sei weiter nichts bekannt, sagte der Bahnsprecher. Hier ermittle das Eisenbahn-Bundesamt, und es könne noch Wochen dauern, bis ein Ergebnis vorliege.

Von lno

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Auto soll ein Mann seine Frau mit dem Messer lebensgefährlich am Hals verletzt haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck sitzt der Mann nun in Untersuchungshaft.

17.11.2017

Großeinsatz der schleswig-holsteinischen Polizei am Mittwoch in Ramstedt (Kreis Nordfriesland): Eine geschnappte Bande, die aus drei Männern besteht, soll Fahrkartenautomaten der Bahn gesprengt haben. Mindestens eine Tat in Schleswig-Holstein ist dabei.

Niklas Wieczorek 16.11.2017

Im Kreis Stormarn gibt es seit einigen Monaten vermehrt Krätzefälle. Betroffen seien besonders Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Pflegeheime, teilte der Kreis mit.

16.11.2017