Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Ganghausbesitzer verklagen Stadt Lübeck
Nachrichten Schleswig-Holstein Ganghausbesitzer verklagen Stadt Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 14.08.2019
Ferienhausbesitzer Wolfgang Seitz aus Lübeck darf sein Ganghaus nicht mehr an Touristen vermieten. Er und weitere Hausbesitzer wollen gegen die Nutzungsuntersagung klagen. Sie drohen, ihre Häuschen als Zweitwohnungen etwa an Skandinavier zu verkaufen. Quelle: Markus Scholz
Lübeck

20 Hausbesitzer aus Lübeck hätten sich der Klage vor dem Verwaltungsgericht angeschlossen, sagte Karl-Heinz Brenner von der „Interessenvertretung der Ferienwohnungs- und Ferienhausvermieter Lübeck und Travemünde“ am Mittwoch.

Die Hansestadt Lübeck hatte die Vermietung ab dem 1. Oktober 2019 untersagt und bei Zuwiderhandlung hohe Geldstrafen angedroht. Zuvor hatten die „Lübecker Nachrichten“ darüber berichtet.

Noch unklar, wann das Gericht entscheidet

Mit einem Eilantrag wollen die Ganghausbesitzer aus Lübeck zunächst erreichen, dass sie auch über den 1. Oktober 2019 hinaus Gäste aufnehmen dürfen, bis in der Hauptsache entschieden ist. Schon jetzt gebe es eine erhebliche Verunsicherung der Gäste, die Zahl der Buchungen sei spürbar zurückgegangen, sagte Brenner. Wann das Gericht über den Eilantrag entscheidet, steht noch nicht fest.

Hintergrund ist ein Beschluss der Lübecker Bürgerschaft, die Zweckentfremdung von Dauerwohnraum durch Ferienvermietung zu unterbinden. Davon betroffen sind nach Angaben der Stadt rund 100 von 300 Ferienwohnungen in der Lübecker Altstadt.

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Vibrionen-Infektionen an der Ostsee ist auf sechs gestiegen, eine Frau starb bereits. Alle Fälle spielten sich bislang in Mecklenburg-Vorpommern ab. In Schleswig-Holstein seien weiterhin keine Erkrankungsfälle bekannt, sagte ein Sprecher des Sozialministeriums.

14.08.2019

Nach dem schweren Unfall mit sieben Verletzten auf der A7 äußert die Regionalgruppe Schleswig-Holstein Mitte der Gewerkschaft der Polizei Kritik an der Aufhebung des Tempolimits. Beim Ausbau der A7 auf drei Fahrspuren sei zudem versäumt worden, eine Verkehrsbeeinflussungsanlage zu installieren.

KN-online (Kieler Nachrichten) 14.08.2019

Gemeinsame Bundesratsinitiative aus Schleswig-Holstein und Sachsen: Die Regierungschefs Günther und Kretschmer wollen den Schutz nationaler Minderheiten und Volksgruppen im Grundgesetz verankern. Die Idee stammt von Partei der dänischen und friesischen Minderheit.

14.08.2019