Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Streit mit Schusswaffe ausgetragen
Nachrichten Schleswig-Holstein Streit mit Schusswaffe ausgetragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 26.04.2018
Die Polizei wurde zu einem Streit gerufen. Quelle: Ulf Dahl
Flensburg

Anwohner der Straße Am Goldregen/Wasserlooser Weg in Flensburg haben am Donnerstagabend über Notruf die Polizei alarmiert: Ein Mann soll bei einem Streit mit einem anderen Mann mit einer Schusswaffe hantiert haben.

Mehrere Streifenwagen rückten zum Einsatzort aus, Zufahrtstraßen wurden abgesperrt. Wenig später konnte ein 23-Jähriger aus dem Kreisgebiet festgenommen werden. Eine Schreckschusswaffe wurde im Umkreis des Einsatzortes gefunden. 

Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Hintergründe des Streits sind unklar.

Von KN-online

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Polizisten haben am Mittwoch in Flensburg bei einer Kontrolle 13 Autofahrer erwischt, die während der Fahrt an ihrem Handy gespielt hatten. Der Anlass waren internationale Studien, die das Smartphone als starken Risikofaktor im Verkehr einstuften.

26.04.2018

Die Landesregierung will Hobbyangler strenger kontrollieren und Verstöße beim Dorschfang mit einem empfindlichen Bußgeld ahnden. Das bestätigte Umweltminister Robert Habeck (Grüne). Ziel sei, die EU-Tagesfangquote von höchstens fünf Dorschen in Schleswig-Holstein durchzusetzen.

Ulf Billmayer-Christen 26.04.2018

Ein Fleischwarenhersteller hat wegen möglicher Salmonellenbelastung zwei Geflügelsalami-Produkte zurückgerufen. Betroffen sind unter anderem die Wilhelm-Brandenburg-Geflügelsalami-Sticks aus dem Angebot von Rewe.

25.04.2018