Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Zwei Sturmfluten an einem Tag
Nachrichten Schleswig-Holstein Zwei Sturmfluten an einem Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 12.01.2017
Der Fischmarkt in Hamburg steht während der Sturmflut unter Wasser. Quelle: Bodo Marks/dpa
Kiel/Hamburg

Zwei Sturmfluten binnen eines Tages haben keine größeren Schäden in Hamburg und an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins angerichtet. In Hamburg stand der Fischmarkt am Donnerstag zwei Mal unter Wasser. Es kletterte nach Angaben einer Sprecherin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am frühen Morgen auf 2,12 Meter und am Nachmittag auf 1,80 Meter über das mittlere Hochwasser.

In der Hamburger Fischauktionshalle waren Mitarbeiter im Einsatz, die die Türen öffneten und das Ablaufen des Wassers überwachten, wie eine Sprecherin des Hallenbetreibers sagte. Bis jetzt habe man Glück gehabt: Seit der Betreiber die Halle 2005 übernahm, sei noch keine Veranstaltung wegen Hochwassers ausgefallen.

An der Nordseeküste Schleswig-Holsteins verzeichnete Husum am Nachmittag mit 1,82 Meter den höchsten Wasserstand, wie eine Sprecherin des BSH sagte. Die Leitstellen meldeten aber keine Überschwemmungen.

13 Glätteunfälle ereigneten sich in der Nacht zum Donnerstag und am Morgen rund um Lübeck, wie die Polizei mitteilte. Sechs Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die A1 und die A20 waren zeitweise gesperrt. Bei Ratekau (Kreis Ostholstein) kam ein Auto von der Straße ab und landete auf dem Standstreifen. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Fahrzeug auf und wurde schwer verletzt. Bei Nusse (Kreis Herzogtum Lauenburg) rutschte ein mit zehn Schulkindern besetzter Bus in den Graben. Verletzt wurde niemand.

dpa

Gleich zweimal hätte ein Handy unnötiges Warten meinerseits verhindert: Für gestern Abend hatte ich mich mit einem Kumpel vorrausschauend schon am Wochenende dazu verabredet, mit dem Fahrrad zum Basketballtraining zu fahren. Nach einer halben Stunde warten am Treffpunkt, bin ich wieder gefahren. Vielleicht ist das Training ausgefallen, keine Ahnung. Mit der Basketballmannschaft kommuniziere ich nämlich sonst ausschließlich über What's App. Schön blöd. Heute Morgen ein ähnliches Szenario: Ich stand unnötige 20 Minuten vor der Uni-Bib und habe gewartet, während meine beiden Kommilitonen schon längst im Gruppenarbeitsraum saßen. Und ich dachte, die beiden kommen einfach mal wieder zu spät :D. Naja, unter "um 10 an der Bib" versteht halt jeder etwas anderes.

Dienstagnachmittag hat eine Mutter in Itzehoe ihrem minderjährigen Sohn leichtfertig die Schlüssel ihres Autos überlassen. Der Junge setzte sich auf den Fahrersitz und startete das Auto und verursachte an zwei geparkten Wagen einen Unfall - Schaden inklusive.

KN-online (Kieler Nachrichten) 12.01.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 12.01.2017 wichtig ist.

Niklas Wieczorek 13.01.2017

60000 Feuerwehrleute gibt es in Schleswig-Holstein. Doch nur ein Prozent davon hat ausländische Wurzeln. Die Türkische Gemeinde Schleswig-Holstein und der Landesfeuerwehrverband wollen das ändern: Bis Mitte 2018 sollen 200 Migranten und Flüchtlinge für die Wehren gewonnen werden.

Heike Stüben 12.01.2017