Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein TT Line bestellt LNG-Fähre in China
Nachrichten Schleswig-Holstein TT Line bestellt LNG-Fähre in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 10.12.2018
Von Frank Behling
Die "Huckleberry Finn" ist 30 Jahre für die TT Line im Dienst. Das 1988 in Bremerhaven gebaute Schiff gehört zu den Fähren, die jetzt durch neue LNG-Schiffe ersetzt werden soll. Quelle: Frank Behling
Kiel

Den Auftrag für die erste Fähre vergab die Travemünder Reederei TT Line an die Jinling Shipyard im chinesischen Jiangsu. Für das zweite Fährschiff wurde eine Option unterzeichnet. Die erste der beiden Fähren soll 2022 an TT Line ausgeliefert werden. Mit der Fertigstellung wird der Neubau auf einer der TT-Routen in der Ostsee eingesetzt.

Die neuen Fähren der TT Line sollen 230 Meter lang und 31 Meter breit werden. Der Stauraum an Bord beträgt laut Reederei 200 Sattelzüge. Es soll Kapazitäten für 800 Passagiere geben.

Weniger Schadstoffe beim Betrieb

Die neue Generation der "TT-Line Green Ships" hat ein duales Antriebskonzept, so dass die Fähren mit Flüssigerdgas (LNG, liquefied natural gas) oder mit Dieselkraftstoff betrieben werden können. Im Vergleich zu Dieselkraftstoff verringert die Verwendung von LNG den Ausstoß von Kohlendioxid merkbar und verbrennt zudem rauchlos.

Die Entscheidung für die Bestellung in China wurde laut der Travemünder Reederei TT Line entscheidend begünstigt durch die Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mittels einer Förderung der Mehrkosten des LNG Antriebs.

Bund fördert beide Neubauten

„Mit der Übergabe von zwei weiteren Förderbescheiden führen wir die Aus- und Umrüstung von Seeschiffen auf LNG-Antrieb fort und unterstützen damit die weitere Reduzierung von Emissionen in der Schifffahrt. Ich freue mich, dass die Reederei TT-Line nun diesen Weg beschreitet und damit zum Vorbild für einen umweltfreundlichen Schiffsverkehr wird", teilte Staatssekretär Enak Ferlemann aus dem Verkehrsministerium mit.

„TT-Line hat sich ausdrücklich für eine deutlich höhere Investition und für diesen zukunftsweisenden und umweltschonenden Antrieb entschieden. Das TT-Line Green Ship wird die umweltfreundlichste Fähre in unserer Unternehmensgeschichte sein“, betonte TT-Line Geschäftsführer Bernhard J. Termühlen.

Fähren der TT Line aus Travemünde warten auf Ablösung

Bei der TT Line stehen die beiden 1988 und 1989 in Dienst gestellten Fähren "Huckleberry Finn" und "Tom Sawyer" zur Ablösung an. Die 30 Jahre alten Fähren nähern sich dem Ende ihrer Dienstzeit.

Ein Problem ist derzeit noch die Logistik. In keinem deutschen Hafen gibt es bislang eine LNG-Betankungsinfrastruktur. LNG-Tanklager gibt es bislang nur Polen, Litauen und Schweden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 82-jährige Frau aus Reinbek ist von Trickbetrügern um 25.000 Euro gebracht worden. Das teilte die Polizeidirektion Ratzeburg am Montag mit. Die Schleswig-Holsteinerin erhielt demnach am vergangenen Donnerstag einen Anruf einer Frau, die sich als ihre Schwägerin ausgab.

10.12.2018

Gut die Hälfte der Schulen in Schleswig-Holstein hat mittlerweile Zugang zum schnellen Internet. Nach Angaben des Bildungsministeriums vom Montag können 51,3 Prozent der Schulen schnelle Anschlüsse über VDSL, Kabel oder Glasfaser nutzen. Im Jahr 2016 betrug die Quote noch 29,7 Prozent.

10.12.2018

Pinkel-Attacke in der Großraum-Disco: Ein 61-Jähriger hat am frühen Sonntagmorgen seinen Penis herausgeholt und auf die Tanzfläche uriniert. Dabei traf er auch eine 19-Jährige und einen 20-Jährigen.

10.12.2018